Steam: Spiele mit negativer Bewertung versehen, weil Keyseller gesperrt wird

von Sören Wetterau (17. Januar 2018)

Wer Aktivierungsschlüssel für Spiele bei Webseiten erwirbt, die nicht zu den offiziellen Anbietern gehören, der geht im schlimmsten Falle ein großes Risiko ein. Hin und wieder kommt es nämlich vor, dass Steam solche Keys sperrt und das Spiel somit nicht mehr zugänglich ist. Exakt so passiert bei einem Spiel von Daedalic, wie der Entwickler selbst auf Twitter berichtet:

In einer Bewertung heißt es vom Nutzer, dass er das Spiel bei einem Keyseller erworben hat. Aufgrund von Problemen bei der Bezahlung, so der Text, habe Steam das Spiel mittlerweile gesperrt. Einen Nachweis über den Kauf hat der Nutzer nicht, wodurch nun sowohl Geld als auch Spiel weg sind. Versehen ist die Bewertung mit einem Daumen runter.

Entwickler Daedalic zeigt sich davon sichtlich enttäuscht. Das Team sei grundsätzlich offen gegenüber Kritik, finde es aber unfair, dass Kunden das Bewertungssystem von Steam missbrauchen. Schließlich sei der Nutzer mehr oder weniger an seiner Situation selbst schuld, da er das Spiel nicht über Steam oder einen offiziellen Verkäufer erworben hat.

Das Motto: Wer bei einem Keyseller kauft, muss eben mit dem Risiko leben. Das Spiel und dessen Qualität kann jedoch nichts dafür und sollte dementsprechend auch nicht negativ bewertet werden. Ein Problem, welches sich angesichts der Popularität von Keysellern, wohl nicht so einfach lösen lässt.

Dabei muss es ja nicht immer teuer sein. In unserer Bilderstrecke stellen wir euch sieben Spiele vor, die ihr für weniger als 20 Euro erhaltet und trotzdem damit einhundert Stunden Spaß haben könnt.

Tags: Steam  

Fan-Theorie nach Jahren bestätigt

The Legend of Zelda: Fan-Theorie nach Jahren bestätigt

Seit Jahren ranken sich Mythen und Legenden um die Reihe "The Legend of Zelda". Diese sind mit Zelda: Breath of the Wil (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link