Dynasty Warriors: Entwickler wünschen sich "Star Wars"-Umsetzung

von Sören Wetterau (Mittwoch, 04.09.2019 - 14:52 Uhr)

Mit Obi-Wan Kenobi durch reihenweise Sturmtruppen fegen: Diesen Traum verfolgt Hisashi Koinuma, seines Zeichen Präsident von Koei Tecmo. In einem Interview mit Gamespot verrät Koinuma, dass er am liebsten ein "Dynasty Warriors"-Crossover mit Star Wars entwickeln würde.

Nachdem die letzten Crossover-Spiele wie Hyrule Warriors oder Fire Emblem Warriors von den Spieler gut aufgenommen worden sind, wünscht sich Koei Tecmo für die Zukunft weitere Kooperationen. Eine davon wäre am liebsten mit Disney, denn der Medienkonzern verfügt über die prestigeträchtige "Star Wars"-Lizenz.

Für Hisashi Koinuma wäre ein Star Wars Warrior ein wahres Traumspiel: "Ich sage das immer wieder, aber ich denke, Star Wars war wirklich erfolgreich und ich würde mich freuen, wenn wir dieses Spiel machen würden", so der Präsident von Koei Tecmo. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist jedoch zurzeit sehr gering, denn noch ist Hersteller Electronic Arts als Exklusiv-Partner für die "Star Wars"-Videospiele zuständig. Die Zusammenarbeit endet voraussichtlich frühestens im Jahr 2023.

Aktuell ist Koei Tecmo sowieso mit der Fertigstellung von Dynasty Warriors 9 beschäftigt. Erstmals wagen sich die Entwickler damit an das Szenario einer offenen und frei begehbaren Spielwelt.

1997 hat die "Dynasty Warriors"-Reihe auf der ersten PlayStation ihren Anfang genommen. Über die Jahre hinweg ist die Videospielserie nicht nur immer größer und beliebter geworden, sondern hat sich auch spielerisch verändert, wie ihr in unserer Bilderstrecke erfahrt.

News gehört zu diesen Spielen

Dynasty Warriors 9
Spieler gelangt nach fast 20 Jahren in geheimen Entwicklerraum

Majora's Mask | Spieler gelangt nach fast 20 Jahren in geheimen Entwicklerraum

Ein Spieler hat im fast 20 Jahre alten The Legend of Zelda: Majora’s Mask einen geheimen Raum entdeckt, d (...) mehr

Weitere News

* Werbung