Electronic Arts: Aktie auf Rekordhoch nach Ankündigung von Mikrotransaktionen

von Sören Wetterau (01. Februar 2018)

EA geht offenbar gestärkt aus der Lootbox-Kontroverse des letzten Jahres hervor. Nachdem das Unternehmen gestern bekräftigt hat, weiterhin an Mikrotransaktionen zu glauben, ist die Aktie mit einem Wert von 126.96 US-Dollar aktuell auf Rekordhoch.

(Bildquelle: Yahoo)

Während das Unternehmen im November, wenige Wochen nach der Veröffentlichung von Star Wars - Battlefront 2, mit starken Verlusten leben musste, hat sich die Situation mittlerweile wieder beruhigt.

Die Verkaufszahlen des Multiplayer-Shooters liegen zwar unter den Erwartungen von EA, allerdings werden bald die Mikrotransaktionen zurückkehren. Letzteres sorgt für ein positives Stimmungsbild unter den Investoren, die auf einen hohen Umsatz hoffen. Diesen werden sie voraussichtlich auch bekommen, wie Gamespot unter Berufung auf EAs Geschäftsbericht meldet.

Dieses Video zu Star Wars Battlefront 2 schon gesehen?

Demnach hat EA zwar im dritten Geschäftsquartal aufgrund von Steuern einen dreistelligen Millionenverlust zu verzeichen, ganzjährlich rechnet der Hersteller jedoch mit einen Umsatz von 5,1 Milliarden US-Dollar und entsprechend hohen Gewinn. Hilfreich für den Aktienkurs war zudem die Ankündigung, dass im Oktober ein neues Battlefield erscheinen wird.

Wann die Mikrotransaktionen zu Star Wars Battlefront 2 zurückkehren und wie diese ausfallen, ist jedoch noch unklar. Laut EA soll es allerdings in den nächsten paar Wochen weitere Details dazu geben.

Tags: Multiplayer   Science-Fiction  

News gehört zu diesen Spielen

Star Wars Battlefront 2
Starttermin für die offene Beta bekannt gegeben

Battlefield 5: Starttermin für die offene Beta bekannt gegeben

Electronic Arts und Dice haben offiziell den Termin für die offene Betaphase von Battlefield 5 enthüllt. Am 6 (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link