THQ Nordic: Übernahme von Koch Media und Spielelabel Deep Silver

von Sören Wetterau (14. Februar 2018)

Überraschende Ankündigung aus Schweden: THQ Nordic, ehemals Nordic Games, übernimmt das deutsche Unternehmen Koch Media, welches bei Spielern eher als Deep Silver bekannt ist. Die Transaktion lässt sich THQ Nordic satte 121 Millionen Euro kosten.

Zurück bei THQ: Die Metro-Reihe, die demnächst mit Metro Exodus fortgesetzt wird.

Mit dem Kauf sichert sich THQ Nordic zahlreiche Marken und Spielestudios, darunter Saint's Row, Risen, Homefront oder Agents of Mayhem. Zudem sind im Paket außerdem die exklusiven Lizenzrechte für die Metro-Reihe enthalten, die voraussichtlich dieses Jahr mit Metro Exodus fortgeführt wird. Die Entwicklerstudios Deep Silver Volition (Agents of Mayhem), Deep Silver Fishlabs (Galaxy on Fire 2) und Deep Silver Dambuster Studios (Homefront - The Revolution) wechseln ebenfalls den Besitzer.

Mit dem Kauf erzielt THQ Nordic ein deutliches Wachstum. Der Hersteller verfügt nun über zehn interne Entwicklerstudios und arbeitet mit 26 externen Studios zusammen. Des Weiteren sollen sich laut Pressemitteilung aktuell 50 Produktionen in Entwicklung befinden, wovon 33 noch unangekündigt sind.

Koch Media soll vorerst nicht umstruktriert werden und als eigenständige Tochter agieren. Die einzelnen Vertriebsabkommen mit Koei Tecmo, Sega oder Paradox werden vermutlich wie gewohnt fortgeführt.

THQ ist wieder da: Der Hersteller ist vor einigen Jahren nach zahlreichen Fehltritten insolvent gegangen. Einige der Marken wurden an Deep Silver und Nordic Games verkauft. Letzterer agiert mittlerweile unter dem Namen THQ Nordic.

Tags: Politik  

Neue Erweiterung Shadowbringers angekündigt

Final Fantasy 14: Neue Erweiterung Shadowbringers angekündigt

Im Rahmen eines Fan Festivals in Las Vegas hat Square Enix die dritte Erweiterung von Final Fantasy 14 - A Realm Reborn (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link