System Shock: Arbeit am Reboot wird zunächst gestoppt

von Marvin Fuhrmann (17. Februar 2018)

Wer sich in diesem Jahr Hoffnungen auf das Reboot zu System Shock gemacht hat, darf sich nun enttäuscht zeigen. Denn die Entwickler bei Nightdive Studios haben mitgeteilt, dass die Arbeiten am Action-RPG zunächst auf Eis liegen. Der Grund dafür ist, dass sie eine völlig falsche Richtung eingeschlagen haben und nun wieder den richtigen Weg finden müssen. Diesbezüglich schrieb CEO Stephen Kick auf Kickstarter eine Nachricht an die Unterstützer.

"Als das Budget immer größer wurde, haben wir uns mit verschiedenen Publishing-Partnern lang und ausgiebig unterhalten. Je mehr wir am Spiel gemacht haben, desto mehr wollten wir noch machen und desto weiter haben wir uns von dem entfernt, was System Shock so großartig gemacht hat. Ich habe die Dinge außer Kontrolle geraten lassen. Ich kann euch sagen, dass ich es mit guter Intention gemacht habe und völlig überzeugt war, ein gutes Spiel zu machen. Aber nun wurde klar, dass wir einen falschen Weg gewählt haben und dabei die Leute zurückgelassen haben, die das alles ermöglicht haben: Die Kickstarter-Unterstützer."

Der erste Trailer zu System Shock Remastered hat gezeigt, dass die Entwickler eine Vision haben. Doch davon soll nicht mehr viel übrig sein.

Die Fans zeigten sich indes verständlicherweise verärgert. Seit 2016 ist das Projekt in Arbeit. Die Entwickler hatten von den Usern 1,35 Millionen Dollar für das Reboot zu System Shock bekommen. Doch bislang gab es recht wenig zu sehen. Viele fragen sich, ob es überhaupt noch ein Spiel geben wird oder die Entwickler einfach auf dem Geld hocken bleiben, dass sie schon kassiert haben. Doch Stephen Kick versicherte erneut über Twitter, dass die Entwicklung von System Shock Remastered weiterhin angedacht ist und sie den Fans ihr Spiel liefern wollen.

Adventure-Studio schließt seine Pforten

Telltale Games: Adventure-Studio schließt seine Pforten

Das Studio Telltale Games, das aktuell an The Walking Dead: The Final Season gearbeitet hat, wird geschlossen. Das gabe (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link