The Last of Us 2: Dürfen wir mit einem Hund durch die Apokalypse?

von Marvin Fuhrmann (Donnerstag, 03.01.2019 - 13:13 Uhr)

The Last of Us 2 wird noch eine ganze Weile auf sich warten lassen. Aber dies ist auch gut so. Denn schließlich wollen die Fans, dass der Nachfolger mindestens genauso gut wird, wie der erste Teil. Für Tierfreunde könnte dies sogar noch überflügelt werden. Denn eine verworfene Idee aus The Last of Us zeichnet sich nun erneut ab.

Der umstrittene Trailer zu The Last of Us 2

Neil Druckmann ist Game Director von The Last of Us 2. Auf Twitter hat er nun ein Bild mit sich und einem Hund in einem Motion-Capturing-Anzug gepostet. Demnach könnte es einen tierischen Begleiter in The Last of Us 2 geben, der an Seite von Ellie und Joel durch die Postapokalypse schreitet. Details diesbezüglich gab es allerdings noch nicht. Dies ist aber nicht das erste Mal, dass die Entwickler von The Last of Us einen Vierbeiner ins Spiel packen wollen.

Wie die Seite Gameinformer vor einiger Zeit berichtete, gab es bei The Last of Us die Idee, einen Welpen ins Spiel einzubauen. Dieser sollte unterwegs von Ellie gefunden und aufgezogen werden. Die Idee wurde - aus unbekannten Gründen - dann wieder verworfen. Nun wäre es möglich, dass wir diese Bande in The Last of Us 2 zu Gesicht bekommen werden. Würdest du diese Idee für den PS4-Exklusivtitel gutheißen?

Spieler gelangt nach fast 20 Jahren in geheimen Entwicklerraum

Majora's Mask | Spieler gelangt nach fast 20 Jahren in geheimen Entwicklerraum

Ein Spieler hat im fast 20 Jahre alten The Legend of Zelda: Majora’s Mask einen geheimen Raum entdeckt, d (...) mehr

Weitere News

* Werbung