Rainbow Six - Siege: Das bietet das "Outbreak"-Event

von Manuel Karner (19. Februar 2018)

Gemeinsam mit Operation Chimera, bei der euch die zwei neuen Operatoren Lion und Finka erwarten, startet das zeitlich begrenzte Event Outbreak in Rainbow Six - Siege. Was der kooperative Spielmodus alles zu bieten hat, erfahrt ihr hier.

Üblicherweise stehen in Rainbow Six - Siege PvP-Matches im Vordergrund, doch mit Outbreak erwartet euch ein Event, das ihr nur kooperativ bestreiten könnt und eine Geschichte mitsamt Zwischensquenzen in drei unterschiedlichen Missionen für euch bereithält.

Die Story wurde jedenfalls recht einfach gehalten: Ein außerirdischer, parasitärer Ausbruch befällt die Einwohner in New Mexico. Nur Team Rainbow kann verhindern, dass sich die Infektion auf benachbarte Städte ausbreitet und wird deshalb in den Kampfeinsatz geschickt.

Gemeinsam mit zwei weiteren Kameraden könnt ihr vor Missionsbeginn aus zehn unterschiedlichen Operatoren wählen, worunter sich natürlich auch die Neuzugänge Lion und Finka befinden.

Auf diese Feinde werdet ihr treffen

Aufnehmen müsst ihr es hingegen mit fünf Typen von Monstern: Während der Grunt nicht mehr als Kanonenfutter für euch darstellen dürfte und nur in der Masse gefährlich erscheint, könnte euch der Breacher schon etwas mehr Schwierigkeiten bereiten. Dieser ist in der Lage zu explodieren und damit selbst verstärkte Wände einzureißen.

Der Rooter besitzt die Fähigkeit euch mit Wurzeln bewegungsunfähig zu machen und kann außerdem in einen Blutrausch verfallen, der ihn umso gefährlicher macht.

Apex meidet die Nähe der Spieler, stellt aber nichtsdestotrotz eine große Gefahr für euch dar. Seine Fähigkeiten erlauben es ihm euch orientierungslos zu machen, Rauchangriffe zu starten und selbst Monster zu beschwören.

Zu guter Letzt werdet ihr hin und wieder auch auf den Smasher stoßen, von dessen stahlharter Haut Projektive mal einfach so abprallen. Bezwingen könnt ihr ihn dennoch, da er eine Schwachstelle auf dem Rücken aufweist.

Das sind die Karten

Die Einsätze finden auf drei neuen Karten statt: Junkyard, Hospital und Resort. Wie Gamerant berichtet, fallen diese etwa fünf Mal größer als die bereits bekannten Multiplayer-Karten aus und stellen euch jeweils vor andere Herausforderungen. Beim Resort müsst ihr euch sowohl beim Häuserkampf als auch bei Gefechten im Freien behaupten. Das Hospital zwingt euch durch enge Gänge in den Nahkampf und Junkyard soll ein großes Chaos mit überwiegend explodierenden Objekten darstellen.

Wie ihr auf den Missionen vorgeht, bleibt abseits des Erreichen eines bestimmten Ziels, das per Funk mitgeteilt wird, euch überlassen. Wenn ihr eure Waffen mit Schalldämpfern ausstattet, soll es durchaus möglich sein die Mission größtenteils in "Stealth"-Manier abzuschließen. Die Missionstypen setzen vor allem auf Altbewährtes. Mal müsst ihr eine Geisel retten, mal den vorgegebenen Bereich sichern und verteidigen.

Das "Outbreak"-Event startet mit der Veröffentlichung der neuen Operatoren am 6. März und dauert vier Wochen an. Am 3. April endet das Event wieder und kann demnach nicht mehr gespielt werden.

Tags: Update   Video   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Rainbow Six - Siege

Rainbow Six-Serie



Rainbow Six-Serie anzeigen

PS4-Hits und Retro-Titel - Eine Alternative zum WM-Hype

PSN-Sale: PS4-Hits und Retro-Titel - Eine Alternative zum WM-Hype

Zur Zeit ist im PlayStation Store wieder Sale angesagt! Es gibt einige Ps4-Hits für unter 15 Euro und eine gute Au (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link