Eco: Ökosystem-Simulator wird zum "Early Access"-Hit

von Sören Wetterau (22. Februar 2018)

Auf den ersten Blick mag Eco wie ein weiteres Survival-Spiel mit Minecraft-ähnlicher Optik wirken. Doch hinter der optischen Fassade steckt eine spannende Umweltsimulation, die aktuell auf Steam für Furore sorgt.

Eco ist einst als pädagogisches Projekt in den USA entstanden und ist seit dem 6. Februar 2018 Teil von Steams "Early Access"-Angebot. Im Mittelpunkt steht eine Welt, die laut Entwicklerangaben ein vollständig simuliertes Ökosystem abbildet. Flora und Fauna sind somit ein wichtiger Bestandteil, den die Spieler schätzen lernen müssen.

Im Gegensatz zu verschiedenen anderen Survival-Spielen können Spieler hier nicht einfach Ressourcen abbauen und sie wachsen automatisch nach. Wer das macht, wird in kürzester Zeit seine Welt vernichten. Stattdessen müssen die Spieler im Online-Modus zusammenarbeiten und genau darauf achten, wann und wie viele Bäume sie zum Beispiel abholzen. Anhand von Statistiken kann zudem abgelesen werden, welchen Einfluss bestimmte Faktoren auf die Umweltverschmutzung oder den Klimawandel hat.

Die Zusammenarbeit aller Spieler - es gibt übrigens auch einen Einzelspieler-Modus - ist zudem wichtig für das Endziel von Eco. Die Welt droht zu vernichten, denn ein riesiger Meteorit befindet sich im Anflug. Um das zu verhindern, benötigt der Planet entsprechende Verteidigungsmaßnahmen. Es ist demnach wichtig, dass auch unter den Spielern ein entsprechender Ressourcen-Fluss entsteht, bei dem alle ihren Teil dazu beitragen.

Wer nicht aufpasst, lässt seine Spielwelt nach und nach absterben.Wer nicht aufpasst, lässt seine Spielwelt nach und nach absterben.

Diese für ein Survival-Spiel recht ungewöhnliche Detaildichte und Komplexität sorgt auf Steam trotz eines Preis von etwa 28 Euro für Begeisterung. Laut einigen Nutzerbewertungen befindet sich Eco allerdings zurecht in einer "Early Access"-Phase, denn noch plagen dem Spiel einige Bugs und Balance-Fehler. Das Potential für ein spannendes Spiel sei aber definitiv vorhanden.

Die Entwickler von Eco planen etwa ein Jahr lang im "Early Access"-Status zu verbringen. In der Zeit soll das Spiel mit weiteren Inhalten und natürlich Fehlerverbesserungen beständig verbessert werden.

Tags: Steam   Multiplayer   Singleplayer  

Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 43 spielen

Neuerscheinungen: Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 43 spielen

Es ist die Woche, vor der sich gefühlt jeder Hersteller ein wenig fürchtet. Der Grund: Rockstar Games ver&oum (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link