Death Stranding: Troy Baker und Emily O'Brien als weitere Darsteller bestätigt

von Sören Wetterau (23. Februar 2018)

Das Ensemble bei Death Stranding wächst: Neben Norman Reedus, Guillermo Del Toro und Mads Mikkelsen sind nun zwei weitere Darsteller bekannt, die eine Rolle im Spiel erhalten werden. Dabei handelt es sich um Troy Baker und Emily O'Brien, die beide keine Unbekannten in der Videospielbranche sind.

Verwirrend und trotzdem faszinierend: Death Stranding von Hideo Kojima

Troy Baker ist vor allem wegen seines Mundwerks bekannt: Der Synchronsprecher hat unter anderem Joel in The Last of Us oder Sam Drake in Uncharted 4 - A Thief's End seine Stimme geliehen. Ähnlich sieht es auch bei Emily O'Brien aus, die unter anderem in League of Legends oder World of Final Fantasy zu hören ist. Auch im kommenden Sony-Spiel Days Gone wird ihre Stimme einen Einsatz finden.

Die Bestätigung, dass beide Synchronsprecher eine Rolle in Death Stranding erhalten, stammt übrigens von O'Briens Instagram-Account. Mittlerweile ist der Beitrag allerdings wieder gelöscht, wie Gamerant berichtet. Auf dem nicht mehr verfügbaren Bild war Emily O'Brien zwischen Troy Baker und Norman Reedus zu sehen. In einem Kommentar dazu hat sie mitgeteilt, dass sie sich geehrt fühlt, mit diesen zwei Personen an Death Stranding mitzuwirken.

Details dazu gibt es jedoch wie so oft bei Death Stranding keine. Das letzte Info-Material zum vielversprechenden Kojima-Spiel stammt vom Dezember 2017.

Einen Veröffentlichungstermin für Death Stranding gibt es derweil noch nicht. Möglich, dass das Spiel schon 2018 erscheint oder noch ein paar Jahre Entwicklungszeit benötigt.

Tags: Singleplayer  

Plattform nicht mehr in China verfügbar

Twitch: Plattform nicht mehr in China verfügbar

Ende August und Anfang September 2018 hat die Streaming-Plattform Twitch in China enorm an Beliebtheit zugelegt. Grund (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link