Klischee: ProSieben Newstime nennt Fortnite "wildes Gemetzel"

von Daniel Kirschey (15. März 2018)

Update, 15. März, 13:58 Uhr

Soeben erreichte uns eine Stellungsnahme des Spieleratgebers NRW. Hier der Anfang der Stellungnahme:

"Bezugnehmend auf die erfolgte Berichterstattung zu dem Spiel "Fortnite: Battle Royale", möchten wir hiermit die durch uns getätigten Aussagen richtigstellen. Die Referentin Linda Scholz wurde in unseren Büroräumen durch einen Mitarbeiter interviewt und es wurde ein längeres Interview aufgezeichnet. Letztlich wurde aus dem umfangreichen Material ein Satz herausgerissen und durch Anmoderation und Zusammenschnitt mit weiterem Material in einen von uns nicht beabsichtigten Kontext gestellt."

Im weiteren wird darauf eingegangen, dass in der Beruteilung des Spieleratgebers NRW eine ausführliche Einschätzung von Fortnite online gestellt wurde.

Hier auch die persönliche Stellungnahme der Interviewten Linda Scholz:

Durch die Stellungnahme wird nun umso mehr klar, dass ProSieben Newstime statt aufzuklären, den gegensätzlichen Weg eingeschlagen hat.

Original-Nachricht

Fortnite Battle - Royale ist die neue große Sorge deutscher Eltern, so kommt es rüber, wenn ihr am 13. März die Sendung Newstime auf ProSieben verfolgt habt. Hier wird das Spiel mit Worten wie "wildes Gemetzel" und "Spaß am Tötungsszenario" beschrieben. Das verwundert.

Dass Videospieler in der Presse nicht immer so gut wegkommen, ist bekannt. Da werden die "Gamer"als "stinkend" bezeichnet und es wird wieder einmal über die Verbindung von realer und virtueller Gewalt geredet. In einem Bericht über Fortnite und Fortnite - Battle Royale berichtet nun ProSieben Newstime, dass Jugenschützer Alarm schlagen und Kinder einem Gewalt-Spiel ausgesetzt seien.

Ein wenig suspekt, wenn ihr bedenkt, dass auf Prosieben Maxx vor allem das realistischere Counter-Strike - Global Offensive in Esports-Sendungen behandelt wird und Prosieben Games auf ihrer Seite Fortnite zum Download des Spiels verlinkt. Gerade wenn so ein Thema in einem Medium läuft, dass nicht nur Videospieler schauen, wäre es schön, wenn hier auch grundlegende journalistische Qualitäten wie Recherche und Faktentreue beachtet würden. Fortnite ist nicht ohne Grund von der USK ab 12 eingestuft worden. Auch die Online-Variante bietet in dieser Hinsicht nicht mehr Blut oder andere gewalthaltige Dinge.

Was haltet ihr von der Newstime-Folge und wie Prosieben das Videospiel Fortnite darstellt? Findet ihr, dass das Spiel "wildes Gemetzel" ist? Schreibt es uns doch einfach mal in die Kommentare.

News gehört zu diesen Spielen

Fortnite
Vermeintlich gute Angebote entpuppen sich als Raubkopien

Amazon: Vermeintlich gute Angebote entpuppen sich als Raubkopien

Beim Versandhändler Amazon lässt sich so gut wie alles bestellen: Ob Klamotten, Hardware, Nahrungsmittel oder (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link