Monster Hunter - World: Neuer Charakter-Editor stößt auf Kritik

von Chiara Bruno (15. März 2018)

Bisher war der Charakter-Editor in Monster Hunter - World vielen Spielern ein Dorn im Auge. Das Problem für viele war, dass euer Endprodukt nicht dem Aussehen in der Charaktererstellung entsprach. In folge dessen, versprach Capcom, dass, wenn genug Bedarf besteht, es eine Verbesserung des Editors geben wird. Die gibt es nun. Doch darüber scheint sich nicht jeder Jäger zu freuen.

"Monster Hunter"-Fans sollten sich unbedingt Dauntless anschauen:

Während des "Spring 2018"-Livestreams kündigte Capcom den von Fans heiß erwarteten, erweiterten Charakter-Editor an. Bisher war es euch nur möglich, Haare und Co. anzupassen. Das Problem am Editor: Er ist kostenpflichtig. Um euren Jäger zu verändern, müsst ihr ein sogenanntes "Hunter Appearance Ticket" erwerben. Schnell kritisieren Fans im Forum Reddit diesen Aspekt: "Technisch gesehen verlangen sie von dir, dass du für etwas bezahlst, das bereits im Spiel ist und woran sie keinen Aufwand verschwenden müssen (...)", so ein Nutzer der Plattform. "Geld für etwas zu nehmen, das bereits existiert, ist ein wenig gemein".

Andere Spieler verteidigen Capcom, so sei Monster Hunter - World das bisher aufwendigste Spiel der Reihe. Dementsprechend sei es bestimmt teurer als üblich, neue Funktionen zu implementieren. Außerdem verlange World of Warcraft für bestimmte Veränderungen am Charakter ebenfalls Geld.

Wenn ihr eine kleine Kostprobe des Editors haben möchtet, habt ihr ausschließlich morgen die Möglichkeit, euch ein kostenloses Ticket zu schnappen, mit dem ihr euer Aussehen nach Belieben gestalten könnt. Das Ticket zählt allerdings lediglich für einen eurer Charaktere.

Tags: Multiplayer  

Fan-Spiel wird nach Mahnung von Activision eingestellt

Spyro - Myths Awaken: Fan-Spiel wird nach Mahnung von Activision eingestellt

Der eine oder andere Spyro-Fan unter euch ist vielleicht schon über das Projekt Spyro - Myths Awaken gestolpert. D (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link