Star Wars Battlefront 2: Update zu Fortschrittssystem und Mikrotransaktionen

von Manuel Karner (16. März 2018)

Das bald erscheinende Update für Star Wars Battlefront 2 könnte Grund zur Freude vieler Spieler sein, die den Multiplayer-Shooter aufgrund der Mikrotransaktionen gemieden haben. EA gibt den Wünschen der Community nach: Zahlungsbereite Spieler sollen keine spielinternen Vorteile mehr erlangen können.

Obwohl Electronic Arts weiterhin an Mikrotransaktionen glaubt, hat der Publisher heute via Pressemitteilung verkündet, dass am 21. März 2018 ein Fortschrittssystem-Update für Star Wars Battlefront 2 veröffentlicht werden soll, welches den Spielern entgegenkommt. So sollen alle Objekte, die sich auf das Spielerlebnis auswirken können, ausschließlich durch Gameplay freigeschaltet und nicht länger gekauft werden können. Weiters teilt der Hersteller mit:

"Stattdessen erhält der Spieler Erfahrungspunkte für die Klassen, Heldencharaktere und Schiffe, die im Multiplayer gespielt werden können. Sind genügend Erfahrungspunkte gesammelt, um mit dieser Einheit eine Stufe aufzusteigen, erhält der Spieler einen Fähigkeiten-Punkt, mit dem die zulässige Sternkarte, die ausgerüstet werden soll, freigeschaltet oder verbessert werden kann".

Sämtliche Errungenschaften, wie zum Beispiel Sternkarten, Helden und Waffen sollen für euch erhalten bleiben und auch nach dem Update weiter genutzt werden können. Lootboxen werden außerdem keine Sternkarten mehr anbieten und sollen ebenfalls nicht mehr gekauft werden können. Die Beutekisten könnt ihr noch durch tägliche Anmeldung, abgeschlossene Meilensteine und gemeisterte Herausforderungen erhalten. Der Inhalt beschränkt sich dann jedoch auf Credits und kosmetische Items, sollen euren interen Spielfortschritt jedoch nicht weiter beeinflussen.

Ab April werdet ihr euer Aussehen außerdem durch neue Skins anpassen können. Diese könnt ihr ebenfalls mit Ingame-Credits erwerben, aber auch mit Kritstallen, die im Spiel oder in "First-Party"-Stores gekauft werden können.

Abschließend teilt EA mit:

"Diese Änderungen sind ein großer Schritt auf dem Weg, den Kern des Spiels zu verbessern und neue Inhalte hinzuzufügen. Neben weiteren "Balancing"-Patches wird Star Wars Battlefront 2 in den nächsten Monaten auch einige Modi hinzufügen, die außergewöhnliche Spielerlebnisse bieten werden. Einige davon, wie das kürzlich veröffentlichte und zeitlich begrenzte Jetpack-Fracht, unterscheiden sich von allem, was es in Star Wars Battlefront 2 bisher zu sehen gab".

Ob ihr dem Multiplayer-Shooter eine Chance geben solltet, erfahrt ihr im Test: "Star Wars Battlefront 2 - Ein deutlicher Anstieg der Macht".

Star Wars Battlefront 2 wurde am 17. November 2017 für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht und sorgte aufgrund des Vorwurfs einer "Pay to Win"-Mechanik schnell für reichlich unzufriedene Spieler. Mit dem neuen Update möchte EA den "Star Wars"-Fans entgegenkommen.

Tags: Update   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Star Wars Battlefront 2
Promi-Battle mit LeFloid, Ninja, Dr. DisRespect, Shroud und vielen anderen

PUBG Spenden-Turnier: Promi-Battle mit LeFloid, Ninja, Dr. DisRespect, Shroud und vielen anderen

Die PUBG-Weltmeisterschaft findet vom 25. bis zum 29. Juli 2018 in der Mercedes-Benz Arena in Berlin statt, also quasi (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link