Sea of Thieves: Spieleransturm sorgt für technische Probleme

von Luis Kümmeler (Mittwoch, 04.09.2019 - 14:47 Uhr)

In einem Video-Update haben führende Köpfe des Entwicklers Rare über den Spieleransturm auf Sea of Thieves gesprochen und die Probleme, die er bereitet hat. Mit solch einem Interesse will das britische Studio nämlich nicht gerechnet haben.

Sehenswert: Der Gameplay-Trailer zu Sea of Thieves.

Seit dem 20. März 2018 haben potenzielle Seeräuber rund um den Globus die Möglichkeit, die virtuellen Gewässer von Sea of Thieves unsicher zu machen, andere Piraten zu bekämpfen und sich Schätze unter den Nagel zu reißen. Überraschend viele Spieler haben sich das nicht zweimal sagen lassen.

In einem Update-Video haben Rare-Studioleiter Craig Duncan und Produzent Joe Neate über den enormen Spieleransturm und die Probleme gesprochen, die er in den Tagen nach der Veröffentlichung von Sea of Thieves verursacht hat. Gut eine Million Spieler sollen das Piratenabenteuer in den ersten 48 Stunden auf PC und Xbox One gespielt haben, so die Entwickler.

„Wir haben beispiellose Zahlen in Sea of Thieves gesehen. Das Interesse ist wahnsinnig. Die Menge an Spielern ist überwältigend“, so Neate. Offenbar soll es bei Veröffentlichung am 20. März eine Zeit gegeben haben, in der gut 5.000 Nutzer pro Minute versuchten, ins Spiel zu kommen.

Schaut euch das englischsprachige Entwickler-Update zum Launch an!

Wie das bei vielen Spielen mit Online-Fokus zu Beginn der Fall ist, hat dies natürlich auch in Sea of Thieves für Probleme gesorgt, darunter überlastete Server. Zwar testete der Entwickler seine Infrastruktur vor Spielveröffentlichung auf kommende Auslastungen, der tatsächliche Spieleransturm soll Rares Erwartungen aber um das drei- bis vierfache übertroffen haben.

Unklar ist dabei, wie viele Spieler Sea of Thieves tatsächlich zum Vollpreis gekauft haben und wie viele das Piratenabenteuer über Microsofts Xbox Game Pass spielen. Über den Abo-Dienst steht das Spiel nämlich ohne weitere Kosten zur verfügung.

Ob der momentane Erfolg von Sea of Thieves von langer Dauer sein wird, ist ebenfalls fraglich: Diverse Spielemagazine lobten zwar die Atmosphäre und den allgemeinen Spielspaß gerade im Multiplayer, kritisierten aber den fehlenden Tiefgang und die Abwechslungsarmut. Ähnliches ergab auch unser Spieletipps-Test zu Sea of Thieves.

Es darf also vermutet werden, dass das Piratenspiel vielen Spielern recht bald zu langweilig werden könnte. Möglicherweise legt sich Rare aber auch mit seinen Updates ins Zeug und liefert möglichst bald frische Inhalte nach?

Tags: Video  

News gehört zu diesen Spielen

Sea of Thieves
Die Verpackung ist essbar

Football Manager 2020 | Die Verpackung ist essbar

Nein, das ist kein Witz: Football Manager 2020 kommt in einer Verpackung, die theoretisch essbar ist. Hinter (...) mehr

Weitere News

* Werbung