E-Sports in Deutschland: Spitzenpolitiker nähern sich dem digitalen Sport an

von René Wiesenthal (11. April 2018)

Sachsen-Anhalts Politikspitze nähert sich dem E-Sport an. Das geht aus einem aktuellen Bericht des MDR hervor. Dem zufolge statteten Innenminister Holger Stahlknecht und der Landtagsabgeordnete Tobias Krull dem Vereinshaus E-Sports Magdeburg kürzlich einen Besuch ab. Die E-Sportler beeindruckten beide unter anderem mit der Professionalität und Geschwindigkeit, mit der sie Starcraft spielten [vermutlich ist hiermit das im E-Sport beliebte Starcraft 2 - Wings of Liberty gemeint; Anmerkung der Redaktion]. Der Vorsitzende des Vereins, Martin Müller, erhofft sich dadurch eine wachsende Akzeptanz des digitalen Sports. Zunächst einmal hatte das Treffen aber informative Gründe, wie der Meldung vom MDR zu entnehmen ist.

Ein altes Spiel, das noch immer nicht ausgedient hat: Starcraft 2

Da der Verein derzeit noch nicht als gemeinnützig gilt, zahlen die Mitglieder alle anfallenden Kosten aus eigener Tasche. Ein Antrag auf Gemeinnützigkeit ist derweil bereits in Arbeit und könnte dazu führen, dass der E-Sports-Verein künftig von Fördergeldern des Landes profitiert. Die Grünen in Sachsen-Anhalt, die den Antrag zusammen mit E-Sports Magdeburg auf den Weg brachten, sind zuversichtlich, dass der Antrag breite Zustimmung findet. Er sieht im eSport große Chancen:

"Eine Verbindung von kognitiven und motorischen Fähigkeiten wird benötigt, es gibt ein Gemeinschaftsgefühl und weitere gute Gründe, ihn zur Sportart zu machen."

Sebastian Striegel, Die Grünen

Und auch auf Bundesebene ist der E-Sport ein großes Thema. Er ist Teil des Koalitionsvertrags und somit Tätigkeitsbereich für die neue Digitalministerin Dorothee Bär von der CSU. Inwiefern hier ein Wandel im Stellenwert des E-Sport vorangetrieben wird – vielleicht sogar hinsichtlich der Gesetzeslage in Deutschland – bleibt abzuwarten.

Klar ist aber, dass sich die Politik zunehmend dem E-Sport und dem Gaming beziehungsweise der Spieleindustrie öffnet. Das liegt vor allem deshalb auf der Hand, weil hier große wirtschaftliche Potenziale vorhanden sind, die offensichtlich erkannt wurden. Wenn das dazu führt, dass die Branche und soziale Initiativen ernstgenommen und gefördert werden, bringt das langfristig Vorteile auch für Gamer mit sich.

Tags: E-Sport   Politik   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

Starcraft

Starcraft-Serie



Starcraft-Serie anzeigen

Unternehmen veröffentlicht interessante Spielerstatistiken

Ubisoft: Unternehmen veröffentlicht interessante Spielerstatistiken

Ubisoft hat einige interessante Daten veröffentlicht, die preisgeben, wie beliebt die Nutzung von Untertite (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Starcraft 2 - Wings of Liberty

LordBaalx7
83

Sie benötigen mehr Mineralien

von LordBaalx7 (6)

ErdnussFlips
81

Alle Meinungen

* Werbung