Misslungene Werbung: Dell wirbt in China mit PUBG-Cheats

von Chiara Bruno (11. April 2018)

Playerunknown's Battlegrounds hat ein großes Problem, das mit dem Erfolg der "Battle Royale"-Spiels kam: Cheater. Ein Anti-Cheat-Unternehmen deckte im Februar auf, dass alleine im Januar über eine Million von ihnen gesperrt wurden. Die meisten Cheats kommen aus China. Und das ist nicht nur bei PUBG so. Trotz des bekannten Problems warb Dell kürzlich in Peking bei der Enthüllung eines neuen Prozessors mit "Plugins", wie das englischsprachige Magazin PCPowerPlay berichtet. Diese sollen dabei helfen, "mehr Chicken Dinner" abzusahnen.

PUBG könnt ihr gerade kostenlos testen

Laut des Autors von PCPowerPlay besuchte ein Kollege von ihm ein Event in Peking, das den den neuen Prozessor der 8. Generation zeigen sollte. In der Präsentation hieß es dann, "dass chinesische Spieler die innovativsten und dominantesten Spieler der Welt sind". Das sei möglich, da sie "Plugins" verwenden, "um beispielsweise schneller als andere Spieler zu spielen, oder zehn Autos gleichzeitig in die Luft sprengen". Laut Dells Sprecherin, Sally Zhang, ermögliche der neue Prozessor den Spielern, "mehr Plugins zu nutzen, um mehr Chicken Dinner zu gewinnen". Während der Präsentation sei ein Video im Hintergrund gelaufen, das eine Vielzahl an Cheats präsentierte. Spieler sollten sich zusätzlich für einen Dell-Laptop entscheiden, da dieser mehr "Plugins" nutzen könne.

Dells Statement

Als Reaktion auf den Artikel von PCPowerPlay, äußerte sich das australische Dell-Team gegenüber dem Magazin mit folgendem Statement:

"Dell engagiert sich uneingeschränkt für faires Online-Gaming. Wir befürworten kein Verhalten, das faire Spielpraktiken behindert. (...) In einem Versuch, die Leistungsfähigkeit der neuen Dell G-Serie zu zeigen, wurden letzte Woche bei der Produkteinführung von Dell in China unpassende Cheats verwendet. Dies spiegelt nicht unsere globale Spielkultur oder Strategie wider. (...)"

Auch wenn das Statement eine richtige Reaktion war, war es seitens Dell nicht gerade durchdacht, Cheats zu Werbemaßnahmen zu nutzen. Zumal das größte Problem in China besteht.

Tags: Multiplayer  

Goldbarren können nun für Echtgeld gekauft werden

Red Dead Online: Goldbarren können nun für Echtgeld gekauft werden

Bislang war Red Dead Online, der Mehrspieler-Modus von Red Dead Redemption 2, gänzlich ohne die Möglich (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link