Far Cry 5: Offenbar nach 19 Tagen geknackt

von Sören Wetterau (16. April 2018)

Obwohl Far Cry 5 gleich über mehrere Kopierschutz-Mechanismen verfügt, ist der Shooter nun einem Bericht von VG247 nach geknackt. Erneut im Fokus steht die italienische Gruppe CPY, die sich zuvor mehrere Monate an Assassin's Creed - Origins die Zähne ausgebissen hat.

In Far Cry 5 geht es in das fiktive Hope County, welches von einer Sekte übernommen wurde:

Ähnlich wie schon beim Assassinen-Abenteuer hat sich Ubisoft bei Far Cry 5 nicht nur auf den berühmten Denuvo-Kopierschutz verlassen. Stattdessen ist neben Denuvo 5.0 außerdem noch VMProtect und EAC im Einsatz, die das Erstellen einer illegalen Kopie verhindern sollten. Stichwort: Sollten.

Nach nur 19 Tagen ist der Kopierschutz offenbar von der Gruppe CPY geknackt worden. Das ist zwar deutlich schneller als bei Assassin's Creed - Origins, aber die wichtigste Verkaufsphase kurz nach Veröffentlichung eines Spiels hat Far Cry 5 schon hinter sich. Und die Zahlen können sich definitiv sehen lassen, wie Ubisoft zuletzt mitgeteilt hat.

Ob der französische Hersteller auf das Umgehen des Kopierschutzes reagiert und eventuelle Anpassungen vornimmt, bleibt abzuwarten. Wir raten derweil davon ab, zu Cracks oder ähnlichen Dingen zugreifen. Dies ist einerseits strafbar und kann andererseits dafür sorgen, dass ihr euch Schadsoftware auf euren PC holt. Zudem bietet Far Cry 5 mehr als genug für den Kaufpreis, wie ihr unter anderem im Test "Far Cry 5: Ein Ausflug in die Angst" erfahren könnt.

In Far Cry 5 geht es ausnahmsweise nicht in den Dschungel und auch nicht ins Gebirge. Stattdessen steht das fiktive Hope County im US-Bundesstaat Montana im Fokus. Dort treibt eine miliante Sekte ihr Unwesen.

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Hacks  

News gehört zu diesen Spielen

Far Cry 5
Mysteriöses Monster ersetzt Mewtu als Raid Boss

Pokémon Go: Mysteriöses Monster ersetzt Mewtu als Raid Boss

Mewtu war gestern: Der ehemalige Endgegner der Ex-Raids in Pokémon Go kann noch bis zum 23. Oktober in normalen (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link