Fortnite gibt's nun auch an der Uni

von Marvin Fuhrmann (22. April 2018)

Fortnite wird jetzt sogar Thema an Universitäten. Zumindest an der Ashland University of Ohio in den USA. Dort haben sich die Verantwortlichen entschieden, ein eigenes E-Sports-Team aufzustellen. Die Gamer mit den größten Fertigkeiten bekommen - ähnlich wie in anderen Fächern oder Disziplinen - ein Stipendium angeboten. Dieses kann abhängig vom Skill-Level bis zu 4000 Dollar für den Spieler betragen.

So cool ist der neue Modus von Fortnite:

Fortnite spricht Core- und Casual-Anhänger des Gaming-Publikums an*“, sagte Head Coach Josh Buchanan gegenüber der Seite PCGamer. „*Wir freuen uns sehr darüber, dass wir diese Plattform für Spieler bereitstellen können, die ihre Fertigkeiten in einem kompetitiveren Raum unter Beweis stellen wollen. Fortnite stellt eine Umgebung bereit, die es Spielern erlaubt, kreativer zu werden, neue Wege zu erkunden und ihre Skills meisterhaft zu demonstrieren.“

Fortnite wird jedoch nicht das einzige Spiel sein, mit dem geübte Gamer ein Stipendium in der Ashland University bekommen können. Dazu gesellen sich noch Rocket League, CS:GO sowie Overwatch und League of Legends. Seit Februar 2018 baut Buchanan das Programm nach und nach auf. Ende des Monats gibt es im Keller der Bibliothek ein "Gaming Center" mit 25 Game-Stations, an denen kräftige PCs samt Ausrüstung stehen sollen.

Kritik gegen Valve aufgrund von Amoklauf-Spiel

Active Shooter: Kritik gegen Valve aufgrund von Amoklauf-Spiel

Es ist ein Spiel, bei dem die Kontroverse vorprogrammiert ist: Am 6. Juni soll auf Steam Active Shooter erscheinen. Ein (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link