Skyrim VR: Kölner stellt einen neuen Weltrekord auf

von Matthias Kreienbrink (23. April 2018)

Dass Rekorde mit Videospielen aufgestellt werden, ist nichts Neues. Besonders sogenannte Speedrunner versuchen jedes Schlupfloch in den Pixeln und Polygonen auszunutzen, um eine neue Bestzeit aufzustellen. Ein Gamer in Köln hat nun jedoch einen Rekord aufgestellt, der wirklich anstrengend klingt.

Mit diesem Spiel hat der Kölner einen Rekord aufgestellt:

In Köln wurde am vergangenen Samstag Morgen ein Rekord gebrochen. Das berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger. Der 28-jährige Andreas Hauber habe in den frühen Morgenstunden nach 42 Stunden Spielen den bisherigen Rekord im ununterbrochenen VR-Zocken gebrochen. Bisher hatte ein Australier den Rekord des Menschen gehalten, der am längsten in der Virtuellen Realität durchgespielt hat, mit 36 Stunden.

Die Organisation "Guiness World Records" hat dafür strikte Regeln: die Anwärter müssen tatsächlich durchgehend spielen, dürfen nicht einfach nur in der Gegend herumstehen. Wäre Andreas Hauber länger als 20 Sekunden inaktiv gewesen, wäre er direkt disqulifiziert worden. Erlaubt war es jedoch, zehn Minuten Pause pro Stunde zu machen.

Nach 28 Stunden habe Hauber zum ersten Mal über Rücken und Beinschmerzen geklagt, jedoch gleich darauf weitergespielt. Gezockt hat er Skyrim VR auf der HTC Vive. „Ich bin froh, wenn es vorbei ist. Aber auch froh, es gemacht zu haben", wird Hauber im Artikel des Kölner Stadt-Anzeiger zitiert.

Würdet ihr 42 Stunden in der virtuellen Welt von Skyrim VR durchhalten können? Oder interessieren euch solche Rekorde selbst gar nicht? Schreibt und eure Meinungen doch einfach in den Kommentarbereich.

News gehört zu diesen Spielen

The Elder Scrolls 5 - Skyrim
Rockstar benachteiligt kleinere Händler

Red Dead Redemption 2: Rockstar benachteiligt kleinere Händler

Wie sich zeigt, werdet ihr nicht überall Erfolg haben, wenn ihr Red Dead Redemption 2 in kleinern Geschäften (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link