Black Ops 4: Keine Veröffentlichung auf Steam

von Marvin Heiden (Freitag, 18.05.2018 - 11:11 Uhr)

Wie die Entwickler von Call of Duty – Black Ops 4 in einem Video ankündigten, wird ihr Spiel nicht auf Steam zum Kauf verfügbar sein. Stattdessen möchte Activision-Blizzard, das Studio hinter der beliebten First-Person-Shooter-Serie, den neuesten Teil ausschließlich über die hauseigene Plattform Battle.net vertreiben.

Hier erklären die Entwickler ihre Beweggründe:

Genau wie bei den Blizzard-Spielen Starcraft und Overwatch möchte der Konzern in Zukunft anscheinend auch die Vertriebshoheit über die CoD-Reihe für sich behalten. Zudem werden mit Battle.net die Online-Funktionen sämtlicher Spiele über eigene Server abgewickelt. Was dieser Entschluss für den Verkauf älterer Activision-Spiele bedeuten könnte, ist jedoch nicht bekannt.

Was denkt Ihr über die Entscheidung des Unternehmens, sich von Steam zu distanzieren? Bedeutet das in Zukunft womöglich weniger Lags dank dedizierten Multiplayer-Servern? Oder ärgert ihr euch, dass ihr eure Spielesammlung dadurch zwangsläufig dezentralisieren müsst? Diskutiert in den Kommentaren.

kehrt nach 17 Jahren auf den PC zurück - mit Extras

Taktische Kämpfe, pixlige Ballereien, einen Widerstand formieren - Freedom Fighters kehrt nach 17 Jahren au (...) mehr

Weitere News