Path of Exile: Weltgrößte Videospielfirma wird noch größer

von Sören Wetterau (25. Mai 2018)

Nun auch Path of Exile: Das chinesische Unternehmen Tencent hat sich 80 Prozent der Firmenanteile des neuseeländischen Entwicklers Grinding Gear Games gesichert. Eine Änderung an der eigenen Geschäftspolitik soll es trotz des Verkaufs nicht geben.

Battle Royale im Action-Rollenspiel? Der April-Scherz von Path of Exile macht es möglich:

Der Name Tencent ist in unseren Breitengraden vielleicht nicht so geläufig, dabei ist die chinesische Firma der größte Videospielkonzern der Welt. Das Unternehmen besitzt unter anderem den "League of Legends"-Entwickler Riot Games, Anteile an Epic Games (Fortnite) und Bluehole (Playerunknown's Battlegrounds). Seit kurzem ist die Firma außerdem bei Ubisoft mit an Bord.

Jetzt steigt das Unternehmen bei Path of Exile ein. Bislang hat sich Tencent schon um den Vertrieb des "Free 2 Play"-Spiels in China gekümmert, nun gehört dem Konzern ein großer Anteil am neuseeländischen Entwicklerstudio. Am Action-Rollenspiel soll sich allerdings nichts ändern, wie die Entwickler auf ihrer Webseite betonen. Das gilt insbesondere für das Monetarisierungsmodell, bei dem "Pay 2 Win" weiterhin ausgeschlossen wird.

Die einzige Änderung für Grinding Gear Games sei, dass die Entwickler nun regelmäßig Finanzberichte an Tencent übermitteln müssen. Ansonsten werde sich das Team auch zukünftig der Weiterentwicklung von Path of Exile widmen.

Aktuell arbeitet das Team an Erweiterungen für die aktuelle Version 3.x und hat bereits die Entwicklung von Version 4.0 begonnen. Wann diese erscheinen wird, ist jedoch noch unklar.

Tags: Free 2 play   Multiplayer  

Noch härter als Dark Souls und Bloodborne

Sekiro: Noch härter als Dark Souls und Bloodborne

Auf der diesjährigen E3 2018 präsentierte Microsoft einen Gameplay-Trailer zum neuesten Projekt von From Soft (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link