Resident Evil 2 - Remake: Gerüchte um E3-Enthüllung und neue Inhalte

von Sören Wetterau (27. Mai 2018)

Schon seit über zweieinhalb Jahren ist bekannt, dass Capcom an einer kompletten Neuauflage von Resident Evil 2 arbeitet. Wirklich Infos gibt es bisher nicht. Das soll sich jedoch zur E3 2018 ändern, wie die Webseite Rely on Horror unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet. Demnach soll Resident Evil 2 - Remake sogar der bislang hübscheste Serienteil werden.

Zuletzt hat Capcom die Horror-Reihe mit Resident Evil 7 - Biohazard ein Stück weit neu erfunden:

Laut der Quelle der Webseite, die dem Projekt angeblich nahe steht, plant Capcom, das Remake von Resident Evil 2 auf der kommenden E3 2018 ausführlicher vorzustellen. Dabei könnte auch schon der Veröffentlichungstermin genannt werden.

Grafisch soll die Neuauflage auf der schon in Resident Evil 7 - Biohazard genutzten RE-Engine basieren, die technisch noch einmal verbessert wurde. Vor allem Schatten- und Lichteffekte sollen noch eine Ecke besser aussehen und somit Resident Evil 2 zum bislang schönsten Serienteil machen. Für die PlayStation 4 Pro planen die Entwickler dem Gerücht zufolge mit einer dynamischen 4K-Auflösung und 60 Bilder pro Sekunde.

An der Kameraperspektive wird sich jedoch nichts ändern. Das Resident Evil 2 - Remake wird demnach weiterhin eine Schulterkamera bieten und nicht wie Resident evil 7 in die "First Person"-Ansicht wechseln. Inhaltlich wird es laut dem Bericht eine Kampagne für Leon und eine für Claire inklusive neuen Arealen geben. Ins Detail geht die Quelle allerdings nicht.

Ob die Infos stimmen, bleibt abzuwarten. Zuletzt hat die Neuauflage im Januar von sich Reden gemacht, als Entwickler Capcom eine Logoänderung vorangetrieben hat.

Capcom selbst hat sich schon seit einiger Zeit nicht mehr zum Remake von Resident Evil 2 geäußert. Eine Enthüllung auf der E3 2018 erscheint jedoch angesichts der Entwicklungszeit nicht allzu unrealistisch.

Tags: Singleplayer   Horror   Remake   Rumor  

News gehört zu diesen Spielen

Resident Evil 2

Resident Evil Serie



Resident Evil Serie anzeigen

Finanzielle Probleme scheinen kein Ende zu nehmen

GameStop: Finanzielle Probleme scheinen kein Ende zu nehmen

Bereits im März 2017 kündigte Gamestop an, weltweit Filialen zu schließen. Wie nun deutlich wird, schei (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link