Call of Duty - Black Ops 4: Beliebte Multiplayer-Map kehrt zurück

von René Wiesenthal (08. Juni 2018)

Im gestrigen Stream auf dem offiziellen Twitch-Kanal teilten Treyarch - die Entwickler von Call of Duty – Black Ops 4 - den Zuschauern mit, was sie vom kommenden Multiplayer-Shooter erwarten können. Dabei ging es auch um die Karten, von denen einige aus dem bisherigen Serienportfolio für Black Ops 4 wohl wiederverwendet werden.

Darunter befindet sich unter anderem das bei Fans äußerst beliebte "Nuketown". Die Karte soll kostenlos ab November zur Verfügung stehen, also wenige Wochen nach der angepeilten Veröffentlichung des Spiels am 12. Oktober dieses Jahres.

Black Ops 4 setzt ganz auf Multiplayer:

Weitere bekannte Karten, die bereits zum Zeitpunkt der Veröffentlichung spielbar sein sollen, sind der vietnamesische Dschungel, die Slums aus Call of Duty – Black Ops 2 und die Ural-Karte "Summit". Alle wiederverwerteten Karten würden von Grund auf neugestaltet und erhielten damit auch Neuerungen und Erweiterungen, wie Treyarch verspricht.

Inwiefern die Karten in das angekündigte Battle Royale-Konzept passen werden, ist zurzeit noch nicht bekannt. Spannend wird es auf jeden Fall, die bekannten Areale in einem frischen Look sehen und begehen zu können. Oder wie seht ihr das? Lasst uns dazu gern ein paar Kommentare da!

Tags: Update   Multiplayer   Online-Zwang   Deathmatch  

Es kommen tatsächlich noch neue Inhalte

Steep: Es kommen tatsächlich noch neue Inhalte

Noch immer füttert Ubisoft das 2016 erschienene Wintersport-Spiel Steep mit neuen Inhalten. Was der Publisher f&uu (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link