Microsoft kauft ein: 5 neue Studios werden der Sammlung hinzugefügt

von Kevin Jonathan Mohr (Montag, 11.06.2018 - 10:59 Uhr)

Obwohl Microsoft einige nennenswerte Spiele im Zuge seiner E3-Präsentation vorgestellt hat, lässt sich dennoch nicht der Umstand von der Hand weisen, dass die Xbox One unter einem Mangel an exklusiven Spielen leidet. Aus diesem Grund entschied sich Xbox-Chef Phil Spencer dazu, gleich fünf neue Studios zu erwerben.

Schaut euch das Video-Fazit zur Microsoft-Präsentation

Spencer erklärt, dass die Marke wachsen muss, und zwar ganz besonders im Bereich der exklusiven Spiele. Zu den gekauften Studios gehören:

  • The Iniative: Ein komplett neues Studio.

  • Undead Labs, die vor kurzen State of Decay 2 veröffentlichten.

  • Compulsion Games ist mit der Entwicklung von We Happy Few beschäftigt.

  • Ninja Theory, die Entwickler von Hellblade - Senua's Sacrifice.

  • Playground Games, die bereits die Forza-Reihe für die Xbox entwickelt haben.

Die News Plattform von Microsoft berichtet, welche Vision Matt Booty, Vizepräsident von Microsoft Studios, vermitteln möchte:

"Wir glauben, dass diese Studios über die geballte Kreativität und die nötige betriebliche Erfahrung verfügen, um in der Zukunft die nächsten Game Changers in der Industrie abzuliefern."

Was haltet ihr von diesen Neuigkeiten? Die neuen Studios könnten der Marke Xbox wirklich gut tun und vielleicht Microsoft wieder verstärkt gegen Sony konkurrenzfähig machen. Auf jeden Fall besteht aufgrund dieser groß angelegten Investition die Hoffnung für Xbox-Besitzer, in Zukunft verstärkt exklusive Spiele für die Konsole zu erhalten.

Auf den Hype folgt die Hacker-Flut

Mit dem überraschenden Erfolg von Fall Guys kommen auch Betrüger, die sich die heiß begehrte (...) mehr

Weitere News