Session: Skate 4 lässt noch auf sich warten, aber es gibt Abhilfe

von Marvin Heiden (Montag, 11.06.2018 - 11:05 Uhr)

Lang ist es her, seit Sportspiele so lässig und cool daherkamen wie die „Tony Hawk“- oder Skate-Serien. Doch gestern Abend wurde auf der Microsoft-Pressekonferenz mit Session ein Spiel angekündigt, das euch nach langer Abstinenz endlich wieder auf dem Rollbrett durch die Gegend fahren lassen will.

Session verspricht authentische Tricks und präzise Steuerung:

Session erhebt den Anspruch, euch einen möglichst realitätsnahen Einblick in die Welt des Skate-Sports zu ermöglichen. Auf Features wie meterhohe Halfpipe-Sprünge oder effekthascherische Spezialtricks müsst ihr daher wohl verzichten. Nichtsdestotrotz will das Spiel euch den Lebensstil und die Atmosphäre des Skateboardens, wie sie in den 90er und 2000er Jahren gelebt wurden, näherbringen.

Das Spiel hatte vor einem Jahr bereits erfolgreich eine Kickstarter-Kampagne abgeschlossen. Die dazugehörige Demo für den PC könnt ihr euch auch auf der Unterstützer-Seite daher schon jetzt herunterladen und Probe fahren. Bei der Veröffentlichung soll Session allerdings vorerst exklusiv für die Xbox One erscheinen.

Ist Session eurer Meinung nach ein würdiger Ersatz für das wesentlich heißer erwartete aber bisher leider unangekündigte Skate 4? Oder fehlt euch bei der Skateboard-Simulation die gewisse Portion Wahnsinn, die die „Tony Hawk“-Spiele stets zu etwas Besonderem gemacht hat? Sagt uns in den Kommentaren, was ihr euch vom Spiel erhofft.

  1. Startseite
  2. News
  3. Session: Skate 4 lässt noch auf sich warten, aber es gibt Abhilfe
News gehört zu diesen Spielen
Letzte Inhalte zum Spiel
ist jetzt schon wieder Geschichte

Ein von Amazon entwickeltes "Der Herr der Ringe"-Spiel wird eingestellt. Bildquelle: DVD: WarnerSchlechte N (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website