Call of Duty - Black Ops 4: Kostenpflichtige Multiplayer-Maps - Spieler laufen Sturm gegen Activision

von Luis Kümmeler (14. Juni 2018)

Activision sieht sich mit einiger Kritik zum kommenden Call of Duty - Black Ops 4 konfrontiert. Spieler fürchten, der Publisher werde mit Season Pass-exklusiven Mutliplayer-Maps die Spielerschaft spalten.

Jetzt ansehen: der Multiplayer-Trailer zu Black Ops 4.

Call of Duty - Black Ops 4 kommt ohne Kampagne, dafür mit Battle Royale und setzt somit voll und ganz auf Multiplayer. Das kann man mögen oder auch nicht – was viele Fans und Spieler der Reihe allerdings gar nicht schön finden, ist die Tatsache, dass der Publisher Activision viele der kommenden Zusatzinhalte hinter einem großen Season Pass verstecken will.

Dieser sogenannte Black Ops Pass wird zusätzliche Zombie-Erfahrungen, exklusive "Battle Royale"-Charaktere und nicht weniger als zwölf Multipalyer-Maps umfassen. Und wie die englischsprachige Webseite Eurogamer berichtet, lässt genau letzterer Punkt die Spieler gerade Sturm laufen.

Während nämlich Spieler von Konkurrenztiteln wie Battlefield 1 kostenlos mit Zusatzkarten versorgt werden, möchte Activision seine Fans offenbar zur Kasse bitten. Laut offiziellem Activision-FAQ werden die Inhalte des Season Passes dabei nicht einzeln zum Kauf angeboten – wer eine Map will, muss alle Inhalte nehmen.

Auf Reddit häufen sich deshalb Beschwerden der Spieler, Activision werde mit dieser Politik die Spielerbasis von Call of Duty - Black Ops 4 spalten und das Matchmaking auf bestimmten Karten massiv erschweren. Ein Vertreter vom Entwickler Treyarch bemühte sich bereits um Besänftigung: „Wir werden die gesamte Community nach Release mit einem Schwung kostenloser Inhalte versorgen, welche die Black Ops 4-Erfahrung um mehr Spielweisen denn jemals zuvor erweitern werden.“

Der Entwickler verwies auf den anhaltenden Support des Vorgängers Call of Duty - Black Ops 3 und versicherte der Spielerschaft, dass die Gesamterfahrung Black Ops 4 noch umfangreiches ausfallen werde. In der Tat hat der Entwickler bereits kostenlose Maps für sein Kriegsspiel angekündigt, für die er offenbar kein Geld verlangen wird – etwa eine beliebte Multiplayer-Map aus früheren Spielen.

Ob Activision und Treyarch angesichts der schon jetzt unzufriedenen Spielerschaft tatsächlich an ihrem aktuellen DLC-Konzept festhalten werden, bleibt abzuwarten. Ebenso ist noch kein Preis für den Season Pass bekannt. Call of Duty - Black Ops 4 erscheint voraussichtlich am 12. Oktober 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Tags: Multiplayer   DLC  

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Black Ops 4
Ehemaliger Mitarbeiter nennt Grund für Sonys Blockade

Crossplay-Debatte: Ehemaliger Mitarbeiter nennt Grund für Sonys Blockade

Mit der Veröffentlichung von Fortnite für die Nintendo Switch ist die Debatte rund um Cross-Play und Cross-Pr (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link