Control: Mehr als ein zweites Quantum Break

von Marvin Heiden (14. Juni 2018)

Nachdem die "Max Payne"-Macher Remedy Entertainment mit ihrem Spiel Quantum Break zuletzt mit Microsoft zusammenarbeiteten, ist nun der große Konkurrent Sony der Medienpartner. Im brandneuen Spiel Control übernehmt ihr die Rolle von Jesse Faden, der Vorsitzenden einer US-amerikanischen Geheimbehörde. Als die Organisation von einer außerweltlichen Bedrohung heimgesucht wird, müsst ihr handeln, um das Schlimmste zu verhindern. Dazu steht euch eine lebendige Waffe zur Verfügung, mit deren Hilfe ihr an allerlei interessante Superkräfte gelangt.

Spielerisch erwartet euch ein "Third Person"-Shooter, bei dem ihr auf überraschende Möglichkeiten zur Interaktion mit eurer Umgebung zurückgreifen könnt. Während ihr verschiedene Welten bereist, müsst ihr stets eure Ausrüstung modifizieren, um euch den jeweiligen Bedingungen optimal anzupassen. Wir haben auf der E3 schon einen kurzen Blick in das Spiel werfen können und unsere Eindrücke in diesem Video zusammengefasst:

Control entführt euch in ein düsteres Universum voller surrealer Elemente:

Was haltet ihr von Remedys neuestem Streich? Zugegeben, auf den ersten Blick sieht es dem Vorgänger Quantum Break sehr ähnlich. Aber lasst euch nicht täuschen, denn dahinter verbirgt sich ein vollkommen neues Szenario mit anderen Spielmechaniken. Gefällt euch das? Schreibt uns eure Meinung dazu in die Kommentare.

Tags: E3 2018   Singleplayer  

Letzte Inhalte zum Spiel

Schuldigem drohen über 20 Jahre Haft

Swatting-Prozess: Schuldigem drohen über 20 Jahre Haft

Ein Swatting, das zum Tod eines Menschen führte, hat für den Auslöser drastische Konsequenzen. Der 25-j& (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link