Lootboxen: Niederlande unterbindet Marktplatz für Dota 2 und Counter-Strike

von Sören Wetterau (20. Juni 2018)

Im April hat die niederländische Glücksspiel-Komission die Lootbox-Mechaniken in vier Spielen als Glücksspiel deklariert. Nun hat die Entscheidung ihr erstes Opfer gefunden: Valve muss für Dota 2 und Counter-Strike - Global Offensive in den Niederlanden den Steam Marktplatz und den Item-Tausch deaktivieren.

Wer Niederländer ist und einen seltenen Skin findet, kann ihn vorerst nicht verkaufen:

Niederländische Spieler werden ab heute in Dota 2 und Counter-Strike - Global Offensive mit einer speziellen Valve-Nachricht begrüßt. Darin heißt es, dass Valve aufgrund der niederländischen Entscheidung, dass Lootboxen Glücksspiel sind, gezwungen ist, zwei Funktionen vorerst zu deaktivieren. Dabei handelt es sich zum einem, um die Möglichkeit mit anderen Spielern Gegenstände zu tauschen und zum anderen, um den Steam-Marktplatz. Auf Letzteren können Spieler ihre Gegenstände für Steam-Guthaben verkaufen.

Die niederländische Glücksspiel-Komission habe dem Unternehmen Strafzahlungen angedroht, sollte es Valve bis zum 20. Juni nicht schaffen, die eigenen Spielmechaniken entsprechend den Gesetzen anzupassen. Den Entwicklern blieb somit vorerst keine andere Wahl, als den Handel mit Gegenständen in den Niederlanden abzuschalten. Die Entscheidung der Kommission sehe Valve aber weiterhin kritisch.

Demnächst könnte es zumindest in den Niederlanden aber noch weitere Spiele betreffen. Die Komission hat angekündigt ab sofort weitere Spiele zu untersuchen und zu prüfen, ob diese nicht gegen niederländische Gesetze verstoßen. Sollte Letzteres der Fall sein, dann drohen den Unternehmen entsprechende Strafzahlungen in Höhe von bis zu 830.000 Euro oder, sofern dieser Betrag höher ausfällt, zehn Prozent des weltweiten Umsatzes, wie Eurogamer berichtet.

Welche Spiele potenziell davon betroffen sind, ist unklar. Gerüchten zufolge soll es sich dabei unter anderem um Fifa 18, Playerunknown's Battlegrounds und Rocket League handeln. Bei diesen Spielen ist jedoch bislang eine Änderung nicht angekündigt.

Tags: Multiplayer   Politik  

News gehört zu diesen Spielen

Counter-Strike Global Offensive
Plattform nicht mehr in China verfügbar

Twitch: Plattform nicht mehr in China verfügbar

Ende August und Anfang September 2018 hat die Streaming-Plattform Twitch in China enorm an Beliebtheit zugelegt. Grund (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link