Vermisst: Nintendo über den Verbleib großer Marken auf der E3 2018

von Luis Kümmeler (Mittwoch, 04.09.2019 - 14:37 Uhr)

Nintendo hat sich zur Abwesenheit einiger seiner größten Spielemarken auf der E3 2018 geäußert – Spiele, die mitunter sogar bereits auf der Messe des vergangenen Jahres angekündigt worden waren. Wo bleiben Samus, Yoshi und Co.?

Vermisst: Wo bleibt Yoshi?

Die Nintendo Direct-Präsentation auf der E3 2018 stand ganz im Zeichen eines gewissen Prügelspiels, das noch in diesem Jahr für Nintendo Switch erscheinen soll. Wer sich allerdings nicht so für Super Smash Bros. Ultimate interessiert, hat sich womöglich eher durch die Show gelangweilt. Der eine oder andere dürfte sich dabei über die Abwesenheit anderer großer Nintendo-Marken gewundert haben.

Da wäre etwa das neue Pokémon-Spiel für Nintendo Switch, das nach den neuen Editionen Pokémon - Let’s Go Pikachu! & Let’s Go Evoli! im Jahr 2019 kommen soll. Und was ist eigentlich aus Metroid Prime 4 geworden, das bereits auf der E3 2017 angekündigt wurde? Dort gab es außerdem bereits handfestes Gameplay zu Yoshis neuem Switch-Spiel – auf der E3 2018 fehlte von dem gutherzigen Dino allerdings wieder jede Spur.

Die englischsprachige Webseite IGN hat Nintendo ganz direkt auf einige seiner großen Marken angesprochen, die in diesem Jahr eher durch ihre Abwesenheit glänzten. Nintendos Marketing Manager Bill Trinen hatte eine generelle Antwort parat: „[...] Wir haben uns dazu entschieden, den Fokus auf den Zeitraum bis Anfang 2019 zu halten. Wir wollen unser Zeug zeigen, wenn es dafür bereit ist. Natürlich arbeiten wir immer noch an den Spielen, über die wir im vergangenen Jahr gesprochen haben“, so Trinen im Interview. „Momentan liegt der Fokus auf zwei großen Spielen, [Super Smash Bros. Ultimate] und [Pokémon: Let’s Go Evoli! und Let’s Go Pikachu].“

Zu dem inzwischen offiziell auf 2019 verschobenen Yoshi-Spiel äußerte sich Trinen ganz konkret: „Das Spiel hat tatsächlich große Fortschritte gemacht. Die Entwickler haben sich dazu entschieden, einige Verbesserungen machen zu wollen, also werden sie ein wenig mehr Zeit brauchen. Deswegen zeigen wir es nicht auf der diesjährigen E3. Ich denke, ihr könnt euch aber auf einige Updates später in diesem Jahr freuen.“

Neuigkeiten zu Marken wie Animal Crossing, Earthbound und Star Fox lieferte die Nintendo Direct ebenfalls nicht. Für die kommenden zwölf Monate solltet ihr aber zumindest mit frischen Informationen zu Spielen wie Yoshi, Metroid Prime 4 und Pokémon für Nintendo Switch rechnen dürfen.

Streamerin wegen zu freizügigem "Chun Li"-Kostüm gebannt

Twitch | Streamerin wegen zu freizügigem "Chun Li"-Kostüm gebannt

Wer zu viel Haut auf Twitch zeigt, wird gerne mal mit einem Bann belegt. So traf es nun auch die Streamerin Quq (...) mehr

Weitere News

* Werbung