Die Sims Free Play: In sieben Ländern verboten - möglicherweise wegen LGBT-Inhalten

von Sören Wetterau (Freitag, 29.06.2018 - 12:51 Uhr)

Die Sims ist seit einiger Zeit auch im Mobile-Geschäft mit Die Sims Free Play stark vertreten. In sieben verschiedenen Ländern ist damit nun aber Schluss und es werden keine Updates mehr folgen. Gründe nennt EA nicht. Laut einem Bericht von pinknews könnten jedoch die deutlichen LGBT-Inhalte zur regionalen Sperre beigetragen haben.

Seit kurzer Zeit ist Die Sims 4 auch für Konsolen erhältlich:

Am 20. Juni, so schreibt es die Webseite, habe ein EA-Verantwortlicher im Sims-Forum mitgeteilt, dass Die Sims Free Play fortan aufgrund "regionaler Standards" in sieben Ländern nicht mehr aktualisiert wird. Dabei handelt es sich um China, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman, Kuwait, Katar und Ägypten.

Spieler, die in den Ländern leben und das Spiel in der Vergangenheit heruntergeladen haben, können ihre Version allerdings weiterhin nutzen. Zukünftig wird es nur keine Updates mehr geben, wodurch irgendwann die Mobile-Version nicht mehr funktionsfähig sein könnte.

Einen genauen Grund für die Sperre nennt der Verantwortliche derweil nicht. Fans spekulieren jedoch, dass der Bann aufgrund der LGBT-Inhalte erfolgt ist. Schließlich schränkt Die Sims seine Spieler bezüglich der Sexualität nur bedingt ein. In Die Sims 4 sind seit etwa 2016 beispielsweise zahlreiche Geschlechtereinschränkungen aufgehoben, wodurch die Charaktere unter anderem in der Kleiderwahl oder beim Thema Schwangerschaft völlig frei sind.

Unklar ist, ob von der Sperre nur die Mobile-Version betroffen ist oder auch Die Sims 4 selbst. In China zum Beispiel ist die Lebenssimulation bereits als Download verboten und kann nicht heruntergeladen werden.

Tags: Politik  

News gehört zu diesen Spielen
Letzte Inhalte zum Spiel
  • Die Sims Free Play: In sieben Ländern verboten - möglicherweise wegen LGBT-Inhalten
  • Mehr zu Die Sims
10 verbotene Spiele, die aus dem Verkehr gezogen wurden

Auch Größen wie GTA 5 sind in bestimmten Ländern verboten.Es gibt Länder und Gesetze, die (...) mehr

Weitere News