Fortnite: 78.000 User wegen einem Hack infiziert

von Sascha Scheuß (04. Juli 2018)

Über 78.000 User haben sich einen Hack für Fortnite heruntergeladen, der sich als penetrante Malware enttarnt hat – kein Einzelfall, fand ein Blog jetzt heraus.

Geht sicher auch ohne Hacks, den Schatz in Haunted Hills finden:

„Wie bitte? Es gibt ein Programm, mit dem ich mir ganz einfach 1.000.000 V-Bucks herbeicheaten kann und gratis dazu gibt es einen Aimbot, der so gut versteckt ist, dass Epic Games niemals herausfindet, dass ich den Bot benutze? Download läuft!“

So oder so ähnlich sind die Gedanken von Usern, die versuchen, sich in Fortnite einen unfairen Vorteil zu verschaffen oder dem Entwickler zu schaden. Dass die Versprechen auf solchen dubiosen Seiten alle völliger Quatsch sind, findet man meist erst heraus, wenn man das Programm oder den Hack heruntergeladen hat und dann enttäuscht feststellt, dass absolut nichts passiert ist, wenn man ihn ausführt.

Der Blog Rainway hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, diverse Programme genauer zu analysieren und zu checken, welche Trojaner, Viren oder andere Malware darin versteckt sind – mit einem erschreckenden Ergebnis.

Demnach sind die meisten Programme infiziert und greifen auf eure privaten Daten zu, was für viele keine Überraschung sein sollte. Der vielleicht bekannteste Hack hat mittlerweile über 78.000 User zum Download animiert und enthält eine besonders fiese Malware. Dabei werden eure Daten bei einer Übertragung zu offiziellen Servern an einen versteckten Mittelmann weitergegeben, der nun alles damit anstellen kann, was er will.

Merkt euch: Es gibt KEINE funktionierenden Hacks für Fortnite oder V-Bucks, die euch und euren Daten nicht schaden. Investiert lieber die ein oder andere Stunde in eure Fähigkeiten um einen fairen Wettkampf aufrecht zu erhalten.

Ubisoft äußert sich zu umstrittenem DLC

Assassin's Creed - Odyssey: Ubisoft äußert sich zu umstrittenem DLC

Kürzlich berichteten wir darüber, dass vielen Fans das Ende der zweiten DLC-Episode von Assassin's Cre (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link