We Happy Few: Verbot in Australien aufgehoben

von Franziska Schulz (09. Juli 2018)

Die australische Behörde für Altersklassifizierug bei Videospielen bewertet das Spiel We Happy Few erneut und gibt ihm eine Altersbeschränkung von R18+, was kurzum heißt, dass Spieler ab 18 Jahren das Game erwerben können. Zuletzt lehnten sie eine Alterseinordnung des Spiels ab, wegen seiner verherrlichenden Darstellung des Drogenkonsums.

Falls ihr noch nichts von We Happy Few gehört habt: Hier ist der Trailer!

Das Spiel We Happy Few ist ein psychedelisches Action-Abenteuer. Es spielt im Jahr 1964, in einem Szenario, in dem England den zweiten Weltkrieg verloren hat und die Bevölkerung des fiktiven Ortes „Wellington Wells“ eine Droge konsumiert, die Joy genannt wird.

Am 21. Mai 2018 beschloss die australische Behörde dem Spiel keine alterseinschätzende Bewertung zu geben. Für eine Bewertung muss sich die Behörde an 2012 festgelegte Richtlinien halten, die den Umfang und das Limit der Kategorien für eine Alterseinschätzung bestimmen.

Wenn die Elemente eines Spiels sich nicht mehr in Kategorie R18+ einordnen lassen, bekommt es keine Bewertung und ist somit verboten. Dann darf das Spiel nicht verkauft, gehandelt oder gar erst importiert werden.

Das Problem bei We Happy Few war laut Behörde, dass der Spieler für Drogenkonsum belohnt werde. NPCs bieten dem Spieler Drogen an, wenn dieser die Stadt erkunden will. Lehnt er die Drogen ab, werden die NPCs aggressiv und feindselig. Um im Spiel voranzukommen, sei es unabdinglich die Droge Joy zu kosumieren, so die Klassifizierungsbehörde basierend auf der Information vom Publisher Gearbox Publishing LLC in ihrem Bericht vom 25. Mai 2018.

Die australischen Richtlinien, zur Klassifizierung von Videospielen, werden aber von Zeit zu Zeit mit Community-Einfluss überarbeitet. So auch im Fall von We Happy Few. In einer erneuten Einschätzung gab die Behörde bekannt, dass der Umgang mit Drogenkonsum im Spiel nicht über die Kategorie R18+ hinaus ginge.

Das Entwicklerstudio compulsiongames postete in der letzten Woche:

“We want to thank everybody who got involved in the discussion, contacted the board and sent us countless messages of support. Your involvement made a huge difference.”

„Wir wollen allen danken, die sich in die Diskussion eingebracht haben, die Behörde kontaktiert haben und uns unzählige unterstützende Nachrichten geschrieben haben. Euer Engagement hat viel bewegt!“

Das Entwicklerstudio soll in den nächsten Monaten übrigens ein Teil von Microsoft werden. We Happy Few soll ab dem 10. August auf Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheinen. Freut ihr euch schon auf das Psycho-Abenteuer in Wellington Wells?

Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

Telltale Games: Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

Nachdem im September überraschend bekannt geworden ist, dass Telltale Games einen Großteil seiner Belegschaf (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link