Beliebteste Spieleplattform: Smartphones werfen den PC vom Thron

von Sören Wetterau (18. Juli 2018)

Für eine lange Zeit war der PC die beliebteste Plattform unter deutschen Spielern. Damit ist nun Schluss, wie neue Daten des Marktforschungsunternehmens GfK aufzeigen. Nach jüngster Erkenntnis, so schreibt der Branchenverband game, spielen die Deutschen am liebsten auf dem Smartphone.

Hat sicherlich zum Erfolg von Mobile Gaming beigetragen: Pokémon Go

Vor Jahren noch belächelt, hat das mobile Gaming mittlerweile längst den Alltag vieler Menschen erreicht. Ob im Zug, auf der Couch oder auf dem stillen Örtchen: Das Smartphone ist schließlich immer dabei und wird immer öfter zum Spielen genutzt. Laut der GfK-Studie haben 2017 18,2 Millionen Menschen in Deutschland auf ihrem Handy gespielt. Eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von rund fünf Prozent.

Der PC muss hingegen einen kleinen Verlust hinnehmen und kommt 2017 "nur" noch auf 17,3 Millionen Spieler. PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch landen hingegen bei 16 Millionen Spieler und freuen sich über ein Plus von einem Prozent. Felix Falk, Geschäftsführer vom Branchenverband game, äußert sich dazu wie folgt:

"Games erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das Smartphone erreicht dabei besonders durch seine weite Verbreitung und die geringen Einstiegshürden auch viele Menschen, die zuvor wenig oder gar nicht gespielt haben. Die wachsende Vielfalt an Spiele-Plattformen mit Millionenpublikum ist auch für Indie-Entwickler wichtig: Mit kleinen Budgets und großer Kreativität begeistern sie immer mehr Menschen mit ihren mutigen und überraschenden Spiele-Ideen."

Der wachsende "Mobile Gaming"-Markt sorgt zudem für hohere Umsätze bei den In-App-Käufen. Wurden 2015 nur 295 Millionen Euro mit Mikrotransaktionen erwirtschaftet, sind es 2017 schon stolze 481 Millionen Euro. Zusätzlich werden noch weitere 16 Millionen durch direkte Appkäufe erzielt, wobei diese immer weniger wichtig werden.

(Bildquelle: GfK via Branchenverband game)

Insgesamt spielen in Deutschland laut game 34,3 Millionen Menschen, sprich fast die Hälfte der gesamten Bevölkerung. 47 Prozent davon sind weiblich, 53 Prozent männlich. Das Durchschnittsalter ist 2018 derweil auf über 36 Jahre gestiegen.

Seid ihr einer von 18,2 Millionen Menschen, die auch am Smartphone spielen oder ist das Mobile Gaming so gar nicht eure Welt? Verratet uns doch eure Meinung dazu in den Kommentaren!

Tags: Politik  

Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 34 spielen

Neuerscheinungen: Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 34 spielen

Die kommende Woche bietet mal wieder eine bunte Auswahl an Spielen. Zwischen Multiplayer-Action, romantischen Retro-Gef (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link