World of Warcraft: Blizzard entschuldigt sich für fehlerhaften Patch 8.0

von Sören Wetterau (20. Juli 2018)

Böse Überraschung für World of Warcraft: Mit der Veröffentlichung von Patch 8.0 hat Blizzard diese Woche die Vorbereitungen für die kommende Erweiterung World of Warcraft - Battle for Azeroth gestartet. Allerdings läuft dabei nicht alles nach Plan. Zahlreiche Fehler sorgen unter Spielern für Frust, weshalb sich Blizzard erst einmal entschuldigt.

Im August soll die bereits siebte Erweiterung für World of Warcraft erscheinen:

Fehlerhafte Achievements, nicht funktionierende Quests oder grafische Ungereimtheiten: Alles Dinge, die bei einem großen Patch durchaus passieren können. Nervig, aber kein Weltuntergang. Schlimmer wird es jedoch, wenn ein Update dafür sorgt, dass Standard-Gegner auf einmal so schwer sind, dass sie fast schon einem Endboss gleichen. So geschehen mit Update 8.0 für World of Warcraft.

Im Zuge der Vorbereitungen für World of Warcraft - Battle for Azeroth hat Blizzard die Hand an Attributs- und Schadenswerte gelegt. Das Ziel sollte es sein, dass die immens hohen Zahlen wieder etwas kleiner ausfallen. Eine ähnliche Vorgehensweise gab es schon bei World of Warcraft - Warlords of Draenor. Dieses Mal ist jedoch die Skalierung zu Teilen komplett schief gegangen, wodurch Bosse deutlich schwerer geworden sind oder das Leveln sich schier endlos in die Länge zieht.

Gewollt ist das in dieser Art und Weise nicht, weshalb sich der Spieldirektor Ion Hazzikostas in einem "Frage und Antwort"-Stream mittlerweile dafür entschuldigt hat:

"Es waren ereignisreiche Tage. Nicht der sanfteste Start eines Patches und nicht die Erfahrung, die liefern wollen beziehungsweise gehofft haben, sie zu liefern. Ehrlich gesagt ist es auch nicht die Erfahrung, die ihr verdient habt."

Grund für die Fehler ist die Skalierung, die mithilfe eines Automatismus umgesetzt wurde. Aufgrunddessen sind zahlreiche Bugs entstanden, die so vom Entwicklerteam nicht vorgesehen waren. Blizzard arbeitet gerade mit Hochdruck daran, die Skalierung vorerst zurückzunehmen und dann intern noch einmal zu schauen, wie die Fehler behoben werden können. Das Ziel ist weiterhin, dass mit World of Warcraft - Battle for Azeroth wieder kleinere Zahlen im Fokus stehen und nicht absurd hohe Schadenswerte.

Laut Josh Allen, dem Community-Manager, ist es zudem gut, dass die Fehler jetzt passieren und nicht erst bei der Veröffentlichung der Erweiterung. Aktuell habe das Team somit noch Zeit, die gesamten Fehler so schnell wie möglich aus der Welt zu schaffen.

Tags: Update   Multiplayer  

News gehört zu diesen Spielen

World of Warcraft

Letzte Inhalte zum Spiel

Extralanges Gratis-Wochenende angekündigt

Overwatch: Extralanges Gratis-Wochenende angekündigt

Wenn die gamescom in Köln ihre Pforten geöffnet hat, lässt auch Blizzard die Türen etwas weiter off (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link