Steam: Neue Bannwelle von Valve losgetreten

von Marvin Fuhrmann (21. Juli 2018)

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu gesperrten Accounts auf Steam. Grund dafür ist Valves eigenes Anti-Cheat-Programm VAC (Valve Anti-Cheat), das tausende Accounts innerhalb von kürzester Zeit verbannt hat. Damit hat es sogar einen neuen Rekord auf der Spieleplattform aufgestellt. Zuletzt lag der Rekord bei 40.000 gebannten Accounts. Dieser wurde nach dem Steam Sale 2017 aufgestellt. Die neue Zahl stellt dies aber locker in den Schatten.

So funktioniert Steam Big Picture:

So wurden in dieser Woche (via PCGamer) an nur einem Tag etwa 60.000 Accounts auf Steam gesperrt. Insgesamt steigt die Zahl in dieser Woche sogar auf 90.000 Banns auf. Normalerweise werden etwa 100.000 Accounts pro Monat gesperrt. Da wir aber noch eine ganze Weile bis zum Ende des Julis haben, dürfte diese Zahl in diesem Monat deutlich höher liegen. Woran das vermehrte Aufkommen von Banns liegt, hat Valve aber bislang noch nicht verraten.

Sicher ist, dass das Unternehmen weiterhin auf der Spieleplattform Steam aufräumt. Aufgrund der niedrigen Preise und Sales gibt es aber immer wieder Probleme mit neuen Accounts, die sich ausgewählte günstige Spiele holen, um darin zu cheaten. Darunter zählt beispielsweise CS:GO. Doch Valve will immer weitere Maßnahmen ergreifen, um dies zu verhindern. In der Vergangenheit haben sie schon mobile Authentifizierungen eingeführt, um im Ranked-Spiel die Anzahl von Cheatern zu mindern.

Tags: Steam  

Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

Telltale Games: Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

Nachdem im September überraschend bekannt geworden ist, dass Telltale Games einen Großteil seiner Belegschaf (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link