Final Fantasy 7: Square Enix bezeichnet RPG-Remake als Actionspiel

von Luis Kümmeler (Montag, 06.08.2018 - 09:50 Uhr)

In einer Stellenausschreibung sucht Square Enix einen „Visual Effects“-Designer für das Final Fantasy 7 Remake. Die Neuumsetzung des RPG-Klassikers beschreibt der Entwickler und Publisher allerdings nicht als reines Rollenspiel, sondern als Actionspiel.

Über drei Jahre ist es jetzt her, dass Square Enix ein Remake von Final Fantasy 7 für die PlayStation 4 ankündigte. Doch wird es sich bei der Wiederbelebung des Rollenspielklassikers von 1997 womöglich gar nicht um ein waschechtes RPG handeln?

Dies suggeriert jedenfalls eine Stellenanzeige auf der japanischen Webseite My Navi Creatorm, wie die englischsprachige Seite Siliconera berichtet. Hier ist eine Position für einen VFX-Designer ausgeschrieben, der Partikeleffekte und andere optische Schmankerl mit der Unreal Engine 4 kreieren soll, in der das Spiel bekanntlich entwickelt wird.

Besonders interessant dabei: Mit Final Fantasy 7 Remake spricht die Annonce nicht von einem Rollenspiel, sondern einem „Remake als Actionspiel“. So ganz neu ist diese Information nicht, schließlich zeigte erstes Bewegtbildmaterial – zu sehen auch im Trailer über diesen Zeilen – das Spiel bereits ohne rundenbasiertes Kampfsystem.

Es ist allerdings das erste Mal, dass Square Enix sein zu früh angekündigtes Spiel offiziell als Actionspiel bezeichnet. Da der Begriff „Action“ gerade in der japanischen Sprache sehr weit gefasst werden kann, bleibt abzuwarten, inwiefern sich der neue Fokus auf die Rollenspielelemente von Final Fantasy 7 auswirken wird.

News gehört zu diesen Spielen
ist nicht das, was die Fans wollen

Mit Worms Rumble schlägt Entwickler Team 17 eine für die Reihe völlig neue Richtung ein. Statt d (...) mehr

Weitere News

* Werbung