World of Warcraft: Horde-Spieler protestieren gegen ihre Anführerin

von Sören Wetterau (Montag, 06.08.2018 - 12:49 Uhr)

Der Angriff auf Darnassus, das Verbrennen des Weltenbaumes Teldrassils, das Töten von zahllosen unschuldigen Nachtelfen: Die Horde-Anführerin Sylvanas Windrunner sorgt innerhalb von World of Warcraft für zahlreiche Kontroversen. Einige Spieler sind mit ihren Aktionen nicht mehr einverstanden und rufen zum Protest auf.

Auch verdiente Orc-Helden wie Saurfang sind nicht mehr von Sylvanas überzeugt:

Alles begann mit dem von Blizzard veröffentlichten Kurzfilm "Kriegsbringer: Sylvanas", in der die Horde-Anführung zeigt, wie eiskalt sie sein kann. Beim Angriff auf die Nachtelfenstadt Darnassus lässt sie unschuldige Bewohner töten und anschließend noch den Weltenbaum Teldrassil in Brand setzen. Das gefällt längst nicht jedem. Im Cinematic-Video Alter Krieger erhalten Spieler daraufhin einen neuen Blick auf den Ork-Krieger Saurfang, der sichtlich mit den Taten seiner Anführerin nicht einverstanden ist.

Kurz nach dem Video formieren sich im Internet erste Protestbewegungen gegen Sylvanas. Unter dem Motto "Shoulders for Saurfang" entschließen sich einige Horde-Spieler dazu, ihre Schulterplatten ähnlich wie Saurfang abzulegen. Genauer gesagt nutzen sie das Transmogrifikations-Feature, um die eigenen Rüstungsteile unsichtbar anzuzeigen. Dadurch behalten sie ihre Attributswerte und erleiden keinen spielerischen Nachteil.

Mit ihrer Aktion beziehen die Spieler klar Stellung gegen die eigene Anführerin. Dadurch wird sich zwar an der Geschichte vorerst nichts ändern, aber der Zusammenhalt innerhalb der Fraktion wird gestärkt. Zudem planen die Veranstalter bereits eine weitere Aktion, in der die Teilnehmer von Orgrimmar aus in Richtung Dunkelküste marschieren sollen, um den Nachtelfen Tribut zu zollen.

Blizzard selbst äußert sich zu der Kritik an Sylvanas und ihren Aktionen bislang nicht. In World of Warcraft steht als nächstes der Angriff auf Unterstadt durch die Allianz bevor, ehe die Erweiterung World of Warcraft - Battle for Azeroth am 14. August erscheint.

News gehört zu diesen Spielen
Minecraft Steve ist nicht länger 18+

Nintendo behebt einen "kritischen Fehler".Eine "erwachsene" Siegespose sorgt für Gelächter (...) mehr

Weitere News