Biomutant: Riesenmonster als Nager besiegen - so sieht das neueste Gameplay aus

von Kevin Jonathan  Mohr (21. August 2018)

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Biomutant angekündigt wurde. Seitdem war es relativ still um das Spiel. Glücklicherweise gibt es im Zuge der gamescom neues Gameplay-Material und auch neue Information zu dem Action-RPG.

Biomutant: Für euch auf der gamescom 2017 angezockt

In der Demo-Version ist die Charaktererstellung zu sehen, die viele verschiedene Optionen bereithält. So erzählt der Creative Director Stefan Ljungqvist im Live-Interview mit IGN, dass ihr euch mit eurem selbsterstellten Nager und einem wegweisenden Erzähler auf den Weg macht, um den Baum des Lebens und somit die Welt zu retten.

Ihr könnt eure Ausrüstung nach belieben verbessern, anpassen und erweitern, damit sie eurem Spielstil entspricht. Es sollen um die 500.000 (!) verschiedene Kombination an Nahkampf- und Schusswaffen exisiteren. Mit sogenannten "Biohazard"-Punkten könnt ihr euren Charakter verbessern und ihn mit physischen Mutationen ausrüsten. Im Video seht ihr einen klebrigen Wasserball, mit dem ihr Gegner überrollen könnt. Das ist nur eine der vielen Mutationen.

Das neueste Gameplay seht ihr in diesem Video:

Quelle: YouTube, Gematsu

Im Laufe des Spiels wird es euch möglich sein, einen anpassbaren Mech zu steuern und somit riesige Monster zu besiegen, die als Endbosse fungieren und dem Baum des Lebens schaden wollen.

Leider wurde der geplante Release von 2018 auf Sommer 2019 verschoben. Das Spiel wird vorrausichtlich für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen. Der Creative Director versprach außerdem mehr Content nach dem Release - vorausgesetzt die Fans wollen auch mehr Inhalte.

Was haltet ihr von dem Spiel? Interessant und ungewöhnlich ist es schon. Schade, dass ihr noch so lange warten müsst. Schreibt uns eure Meinungen und Gedanken in die Kommentare!

Tags: gamescom 2018  

Spieler sehen ein Schloss in den Rissen

Fortnite: Spieler sehen ein Schloss in den Rissen

Vor einer Weile berichteten wir bereits, dass der lila Würfel, der von einigen Fortnite-Spielern liebevoll Kevin g (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link