Riot Games: Der LoL-Enwickler antwortet auf die Vorwürfe wegen sexuellen Belästigungen

von Tom Lubowski (31. August 2018)

Seit Wochen steht Riot Games im Kreuzfeuer der Kritik. Nun hat der "League of Legends"-Entwickler auf die Vorwürfe der sexuellen Belästigung von Angestellten innerhalb des Konzerns geanwortet.

Nachdem die Vorwürfe bei Riot Games immer heftiger wurden, äußerte sich nun der Entwickler selbst zu dem Sachverhalt. Mit dem veröffentlichten Statement "Our First Steps Forword" gelobt Riot Games eine Verbesserung des Arbeitsklimas und entschuldigt sich öffentlich bei allen früheren oder derzeitigen Angestellten, die Opfer von sexueller Belästigung wurden, aber auch bei Spielern, Fans und Partnern des Entwicklers. Dies geht aus einer Meldung der Kollegen von IGN hervor.

Riots Games ist heute mit League of Legends eine feste Größe in der eSports-Szene. Hier ist eine kleiner Rückblick der Firmengeschichte!

An die Öffentlichkeit kamen besagte Vorwürfe durch einen Artikel von Kotaku-Mitarbeiterin Cecilia D'Anastasio, in dem sie insgesamt 28 Fälle von sexueller Belästigung von weiblichen Angestellten bei Riot Games durch ihre männlichen Kollegen dokumentierte.

Besonders starkes Aufsehen erregte ebenfalls ein Tumblr-Post der ehemaligen Angestellten Zoë Curnoe bezüglich der Thematik. In dem Beitrag schildert sie unter anderem, dass bereits während ihrer Zeit bei Riot Games im Jahr 2013 die Vorwürfe der sexuellen Belästigung und die Ängste der Mitarbeiterinnen diesbezüglich weitgehend ignoriert wurden.

Aufgrund der jüngst bekannt gewordenen Vorfälle war Riot Games gezwungen, Maßnahmen gegen diese schweren Vorwürfe einzuleiten: Inzwischen soll es eine Hotline geben, wo Betroffene anonym ihre Vorfälle von sexueller Belästigung schildern können. Zudem werden die Firmenrichtlinien komplett überarbeitet und Seminare für den Erhalt eines angenehmen Arbeitsklimas angeboten, um solche Vorfälle in Zukunft zu verhindern. Wie Riot Games allerdings im Hinblick auf die konkreten Einzelfälle der Betroffenen reagiert, verrät der Entwickler nicht.

News gehört zu diesen Spielen

League of Legends
Ungeschnittene Version auch in Deutschland verfügbar

Wolfenstein - Youngblood: Ungeschnittene Version auch in Deutschland verfügbar

Wolfenstein - Youngblood und der VR-Ableger Wolfenstein - Cyberpilot werden zum ersten Mal auch in der ungeschnit (...) mehr

Weitere News

Meinungen - League of Legends

DatKenKen
44

Toxic Community

von DatKenKen 1

Cranberryzombie
75

Nerven aus Stahl

von Cranberryzombie (4) 1

Alle Meinungen

* Werbung