NBA 2K19: 2K bittet belgische Spieler, sich für Lootboxen einzusetzen

von Stefan Wirth (03. September 2018)

Wegen der belgischen Glücksspielverordnung werden Spieler in Belgien nicht in der Lage sein, im kommenden NBA 2K19 Cardpacks mit echtem Geld zu kaufen. Publsiher 2K fordert die Spieler auf dessen Homepage dazu auf, Beschwerde einzulegen.

NBA 2K19 bietet unter anderem auch den neue MYCAREER-Mode, den ihr hier sehen könnt:

Die Lootboxen haben ein Problem - zumindest in Belgien. In der dort gültigen Glücksspielverordnung werden diese Praktiken als illegales Glücksspiel angesehen. Deshalb müssen Lootboxen, für den belgischen Markt, aus den entsprechenden Spielen entfernt werden. Publisher 2K (Mafia 3, Bioshock Infinite) hat zu diesem Umstand auf seiner offiziellen Seite nun ein Statement veröffentlicht, in dem beschrieben wird, wie in Zukunft mit dieser Einschränkung umgegangen werden soll:

„The Belgium Gaming Commission (BGC) has stated that games which include certain ‘loot box’ style mechanics violate gambling laws in Belgium. While we disagree with this position, we are working to comply with the BGC’s current interpretation of these laws. As a result, we have made some local changes to the MyTeam mode. […] Specifically, we will be turning off the ability to purchase packs with premium (non-earned) currency/VC. Gamers are still able to acquire packs with MyTeam points.“

Die Belgische Kommission für Glückspiel (BKG) ist der Ansicht, dass Spiele mit einer ‚Lootboox‘-ähnlichen Mechanik gegen das Belgische Glücksspielgesetz verstoßen. Obwohl wir diese Ansicht nicht teilen, arbeiten wir daran, unsere Spiele an die aktuellen Vorschriften der BKG anzupassen. Als Resultat haben wir eine lokale Änderung am MyTeam-Modus vorgenommen. Wir werden die Möglichkeit, Packs per Premium-Währung/Überweisung (nicht verdienter Währung) zu erwerben, abschalten. Spieler können Pakete immer noch mit MyTeam-Punkten kaufen.

Außerdem Ruft 2K die Spieler dazu auf, sich an den zuständigen Regierungsbeamten zu wenden, wenn sie die Meinung des Publishers teilen, dass die MyTeam-Pakete kein Glücksspiel sind.

„We will be continuing conversations with the BGC in order to explain our view on how NBA 2K and MyTeam pack purchases already comply with local laws. If you agree, we recommend that you contact your local government representative to communicate your opinion.“

Wir werden weiter im Dialog mit der BKG bleiben und unseren Standpunkt vertreten, dass NBA 2K und MyTeam-Pack-Käufe bereits dem lokalen Gesetzestext entsprechen. Wenn ihr uns zustimmt, empfehlen wir, dass ihr euch mit eurer Meinung an euren zuständigen Regierungsrepräsentanten wendet.

Sollten Lootboxen, wie schon in Belgien und den Niderlanden, auch in Deutschland verboten werden oder stimmt ihr 2K zu und würdet euch auch gegen ein Verbot der Lootboxen stark machen? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Tags: Multiplayer   DLC  

News gehört zu diesen Spielen

NBA 2K19
Fortnite verärgert Veteranen

Seltener Skin kehrt zurück: Fortnite verärgert Veteranen

Fortnite wurde bereits 2011 von Epic angekündigt. Kaum zu glauben, aber bereits seit dem 25. Juli 2017 wird Fortnit (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link