Pokémon Go: Feature soll euch PokéStops vorschlagen lassen

von Stefan Wirth (13. September 2018)

Pokémon Go erlebt gerade eine Renaissance. Die Möglichkeit zu tauschen und ein, für Ende des Jahres angekündigter, PvP-Modus haben bereits für steigende Spielerzahlen und Umsätze gesorgt. Jetzt testet Entwickler Niantic ein Feature, das es euch erlaubt, eigene PokéStops vorzuschlagen.

Zwischen "Ich hasse es" und "Würde es immer wieder tun". Unsere Eindrück von der Safari-Zone:

Bevor ihr euch über die Funktion zu sehr freut, es gibt zwei Probleme. Ersten wird die Funktion vorerst nur in Brasilien und Süd-Korea getestet. Zweitens kann die Mechanik nur von Spielern genutzt werden, die bereits den maximalen Level von 40 erreicht haben und nicht über einen Kinder-Account spielen.

Aber das Feature abschreiben solltet ihr auch nicht, denn auf der offiziellen Webseite gibt Niantic bekannt, dass die Möglichkeit PokéStops vorzuschlagen, in den nächsten Monaten, auch in anderen Ländern getestet wird.

Die Mechanik soll folgendermaßen funktionieren. Wenn euer Trainer-Profil alle Bedingungen erfüllt, bekommt ihr pro Tag eine bestimmte Anzahl von Nominierungen. Wenn ihr dann einen Ort gefunden habt, von dem ihr denkt, dass er sich als PokéStop eignen würde, könnt ihr für diesen einen Vorschlag einreichen. Unter der Einstellung neuer PokéStop wählt ihr den Standort aus und macht ein paar Fotos des Ortes oder Objekts. Abschließend fügt ihr noch eine Beschreibung hinzu, die erklärt, was den Ort besonders macht und wieso dieser zum PokéStop werden sollte.

Die Entscheidung, welche Vorschläge wirklich umgesetzt werden, liegt ebenfalls bei den Spielern. Die beliebtesten Ideen, haben die Chance, zu PokéStops und in seltenen Fällen sogar zu Arenen zu werden. Aber nicht jeder Ort eignet sich als potentieller PokéStop. Nominiert werden sollen möglichst öffentliche Orte, die von vielen Leuten besucht werden, oder versteckte Plätze, denen eine bewegte Geschichte zu Grunde liegt.

Nicht geeignet sind private und der Öffentlichkeit nicht zugängliche Orte. Auch Krankenhäuser, Polizei-Stationen und Feuerwachen werden nicht berücksichtigt, da große Menschenansammlungen an solchen Orten negative Konsequenzen zur Folge haben können.

Wann das Feature nach Deutschland kommt und wie sich die Mechaniken bis dahin noch verändern, ist unklar. Freut ihr euch über die Möglichkeit, bei neuen PokéStops mitzubestimmen? Verratet es uns doch einfach in den Kommentaren.

Tags: Update   Beta   POKEMON GO  

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Profi schummelt oldschool-mäßig bei Turnier, Community ist sauer

Fortnite: Profi schummelt oldschool-mäßig bei Turnier, Community ist sauer

Die Fortnite-Community ist gerade ziemlich wütend auf die Profi-Spieler Funkbomb und Nate Hill. Diese hätten (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link