Sega Mega Drive Mini: Neuauflage auf 2019 verschoben

von Sören Wetterau (19. September 2018)

Während sich PlayStation-Fans über die Ankündigung der PlayStation Classic freuen, müssen sich Sega-Anhänger in Geduld üben. Wie die englischsprachige Webseite Gematsu berichtet, hat das Unternehmen die Veröffentlichung des Mega Drive Mini verschoben - aus guten Gründen.

Den größten Sega-Retro-Charme versprüht Sonic Mania:

Das Mega Drive Mini hat Sega bereits im April 2018 vorgestellt und mit einer Veröffentlichung im Winter 2018 geplant. Allerdings sollte die Neuauflage der bekannten Retro-Konsole vorerst nur in Japan erscheinen. Diese Pläne haben sich offenbar nun geändert.

Laut dem ehemaligen Konsolenhersteller sei das Feedback auf die Ankündigung weltweit so positiv gewesen, dass nun auch Umsetzungen für Europa und Nord-Amerika geplant sind. Um die notwendige Qualität sicherzustellen und die Mini-Konsole an ihre jeweiligen Kontinentpendants (in Amerika hieß die Konsole Sega Genesis) anzupassen, benötigt das japanische Unternehmen ein wenig mehr Zeit.

Weitere Infos zur Veröffentlichung, zu den geplanten Spielen und zur Hardware selbst sollen in naher Zukunft folgen.

NES Mini, SNES Mini, PlayStation Classic und Mega Drive Mini: Wenn das in dem Tempo weitergeht, dürfte schon bald ein Großteil der Konsolenhistorie als Neuauflage erhältlich sein. Welche Mini-Version, die es aktuell noch nicht gibt, würdet ihr euch am liebsten wünschen?

Tags: Hardware   Retro  

Fortnite verärgert Veteranen

Seltener Skin kehrt zurück: Fortnite verärgert Veteranen

Fortnite wurde bereits 2011 von Epic angekündigt. Kaum zu glauben, aber bereits seit dem 25. Juli 2017 wird Fortnit (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link