Nintendo Switch Online: Ein Tag online, schon jetzt gehackt

von Tom Lubowski (20. September 2018)

Nur wenige Stunden nach dem Launch von Nintendo Switch Online haben einige technikaffine Spieler bereits herausgefunden, wie sie den damit zur Verfügung gestellten NES-Emulator modden und so ihre eigenen ROMs auf der Switch zocken können.

Klassische PlayStation-Spiele könnt ihr demnächst übrigens auch nachholen. Auf einer Mini-PSX:

Grund für das schnelle Hacken scheint zu sein, dass die insgesamt 20 verfügbaren NES-Spiele des Emulators nur eine einfache Portierung der Spiele der zuvor erschienenen NES Classic Edition sind. Kurz nach dem Release der Mini-Retrokonsole machten sich Käufer daran, diese zu knacken - mit Erfolg.

Da Nintendo für seinen Online-Dienst nun eine ähnliche Basis verwendet, hatten Hacker wohl ebenso wie Modderneulinge leichtes Spiel:

"OK, also
das ist unglaublich einfach, aber es zeigt, dass komplett benutzerdefinierte Spiele möglich sind!
hakchi für NES Nintendo Switch Online?

Doch wie einfach wird das Hacken den Spielern tatsächlich gemacht? Das Online-Portal Polygon erkundigte sich bei den Twitter-User kapu, von dem der obige Tweet stammt:

"Für jemanden ohne Erfahrung mit Switch-Mods ist es ein bisschen kompliziert, aber mit entsprechenden Anweisungen nicht allzu schwer. Nachdem das ganze fertig eingerichtet ist, ist es wahnsinnig einfach ROMs auszutauschen und komplett neue hinzuzufügen."

Allerdings hält kapu dies nur für einen Nebeneffekt und keine Sicherheitslücke im System. So mache Nintendo es sich sehr einfach, neue Spiele hinzuzufügen - aber eben auch den Moddern, erklärte kapu weiter.

Ob und wie Nintendo auf diese Entwicklung reagieren wird oder kann, bleibt unklar. Jedoch rät kapu dringend davon ab, die eigene Switch zu modden. Nintendo könne "sehr unberechenbar sein, wenn es um solche Dinge geht", warnte er abschließend.

Tags: Hacks  

Fortnite verärgert Veteranen

Seltener Skin kehrt zurück: Fortnite verärgert Veteranen

Fortnite wurde bereits 2011 von Epic angekündigt. Kaum zu glauben, aber bereits seit dem 25. Juli 2017 wird Fortnit (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link