Telltale Games: Adventure-Studio schließt seine Pforten

von Marvin Fuhrmann (22. September 2018)

Das Studio Telltale Games, das aktuell an The Walking Dead - The Final Season gearbeitet hat, wird geschlossen. Das gaben die Verantwortlichen bekannt, nachdem bereits einige Gerüchte im Netz kursierten. Bereits im letzten November kam es zu Entlassungen, nun können die restlichen Mitarbeiter auch nicht mehr gehalten werden. Telltale selbst behauptet, dass aktuelle Projekte nicht davon betroffen wären, aber Insider sprechen eine ganz andere Sprache.

The Walking Dead soll wohl nie abgeschlossen werden:

„Es war ein unglaublich schweres Jahr für Telltale, da wir daran gearbeitet haben, die Firma auf einen neuen Kurs zu bringen“, heißt es in einem Statement gegenüber The Verge.

„Unglücklicherweise ging uns die Zeit aus, um alles umsetzen zu können. Wir haben einige unserer besten Inhalte in diesem Jahr veröffentlicht und haben jede Menge positives Feedback erhalten. Aber am Ende hat sich dies nicht in den Verkäufen niedergeschlagen. Mit schwerem Herzen blicken wir heute auf unsere Freunde, die unsere Art des Geschichtenerzählens in die Spieleindustrie hinaustragen.“

Einige Telltale-Mitarbeiter verbleiben wohl noch im Studio, um an Projekten weiterzuarbeiten. Dabei soll es aber nicht um The Walking Dead - The Final Season gehen, wie die Ex-Mitarbeiter verrieten. Stattdessen wird wohl an dem Deal mit Netflix zu Minecraft - Story Mode gearbeitet. Demnach soll The Walking Dead - The Final Season nie wirklich beendet werden. Die letzten Episoden verschwinden im Nirwana.

Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Spider-Man: Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Das aktuelle Update für Spider-Man bringt nicht nur einen "New Game Plus"-Modus und einen erhöhten Schwierigk (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link