Fortnite: ApoRed ruft zur Hetze gegen "Epic Games"-Mitarbeiter auf

von Tom Lubowski (24. September 2018)

(Quelle: YouTube, RedSama)

Der YouTuber ApoRed hat per Video einen Hetzaufruf gegen einen Mitarbeiter des Fortnite-Entwicklers Epic Games gestartet. Dieser wird nun von einer aufgebrachten Community im Netz angefeindet. Grund für diesen Aufruf sei nach Angabe des YouTubers eine systematische Benachteiligung seitens des Entwicklers.

PUBG, Fortnite oder Darwin Project? Wir klären, was der richtige "Battle Royale"-Ableger für euch ist:

In besagtem Video kritisiert ApoRed den deutschsprachigen Mitarbeiter und Community-Manager von Epic Games, Daniel Seehuber. Dieser würde ihn anlügen und gezielt ignorieren, so dass dem YouTuber der Zugang zu großen Events wie dem zuletzt stattgefundenen "Fall Skirmish" verwehrt würde. Seehuber entgegnete zwar, er seie nicht für die Einladung zu solchen Events zuständig, ApoRed will jedoch über angebliche Beweise verfügen, die das Gegenteil beweisen sollen. Um was für Beweise es sich hierbei handelt, will der Youtuber in dem rund dreißigminütigen Video allerdings nicht offen legen.

Stattdessen ruft ApoRed seine Zuschauer dazu auf, Seehuber über die sozialen Netzwerke zu kontaktieren und ihn zu "überzeugen" - "wegspamen" sollen seine etwa 1.200.000 Abonennten den Community-Manager. Später rudert der YouTuber allerding wieder zurück und regt lediglich an, sich bei Seehuber doch einmal bezüglich der Gründe für die nicht stattfindende Kooperation von Epic Games und ApoRed zu erkundigen.

Die Welle an Hasskommentaren und Beleidigungen wurde mittlerweile so groß, dass Seehuber seinen Instagram-Account auf privat schalten musste. YouTube-Kollege HandOfBlood äußerte sich bereits zu dem Vorfall: In einem öffentlichtlichen Brief stellte er sich hinter Epic Games und Seehuber und riet ApoRed dazu, das Video schnellstmöglich wieder zu löschen, bevor dieser sich eine Klage wegen Rufmord einhandle. Dies wäre nicht die erste Klage gegen den bekannten Influencer: Erst Anfang des Jahres ist ApoRed durch seinen umstrittenen "Bombenprank" zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Was haltet ihr von den ganzen Vorfall? Könnt ihr nachvollziehen, warum Epic Games nicht mit ApoRed kooperieren will und ihn auch nicht zu Fortnite-Events einlädt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

News gehört zu diesen Spielen

Fortnite
Die Ultra Limited Edition kostet bis zu 7.000 Euro

Devil May Cry 5: Die Ultra Limited Edition kostet bis zu 7.000 Euro

Für 7.000 Euro könntet ihr euch 24 „PlayStation 4“-Konsolen kaufen. Oder 875 Pizzen bestellen. Od (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link