FIFA 19: Im Ultimate Team benötigt ihr viel Glück für manche Karten

von Sören Wetterau (Montag, 01.10.2018 - 12:54 Uhr)

Eine der wichtigsten Änderungen von FIFA 19 ist in diesem Jahr auf dem ersten Blick unscheinbar: Im Ultimate Team Modus könnt ihr euch nun per Tastendruck die Wahrscheinlichkeiten von Kartenpaketen anzeigen lassen. Dabei zeigt sich, dass ihr für manche Karten sehr viel Glück benötigt.

FIFA 19: Fette Promi-Party im neuen Trailer

Die Verteilung der Karten gibt EA jedoch nur recht grob an. Beim sogenannten Premium Electrum Players Pack, so berichtet Eurogamer, gibt es insgesamt vier Wahrscheinlichkeiten. Gesichert ist, dass ihr immer Gold-Spieler mit einer Wertung von 75 und höher bekommt. Für Spieler mit der Stufe 82 und höher liegt die Chance noch bei 41 Prozent und anschließend nur noch bei 4,3 Prozent für Fußballstars mit der Wertung von 85 und höher.

Noch seltener sind die "Ones to Watch"-Spieler. Dabei handelt es sich um 23 besondere Spielerkarten, deren Gesamtwertung dynamisch ist. Spielt beispielsweise Cristiano Ronaldo im echten Fußballerleben bei Juventus Turin gut, kann es passieren, dass seine Wertung permanent die bisherige 94 übersteigt. Der "Ones to Watch"-Ronaldo, Goretzka oder Nainggolan wäre somit mehr Wert als die Standardausgabe.

Das Problem? So eine Karte zu bekommen ist mit viel Glück verbunden. Laut der Anzeige liegt die Chance bei "unter einem Prozent". Auf eine genaue Angabe verzichtet EA. Es könnten demnach 0,5 Prozent sein oder sogar nur 0,01 Prozent.

Was bleibt? Nun zumindest auch in diesem Jahr ist das Ultimate Team von EA ein Modus, bei dem ihr nicht nur viel Zeit investieren müsst. Ihr benötigt auch weiterhin eine gewisse Menge Glück, um die richtig seltenen Spieler zu erhalten.

News gehört zu diesen Spielen
Spieler finden Hinweise auf Zombie-Modus

Die Spieler von Red Dead Online wünschen sich bereits seit langer Zeit einen Zombie-Modus. Dieser kö (...) mehr

Weitere News