Windows: Keine Updates mehr beim Zocken

von Tom Lubowski (Donnerstag, 04.10.2018 - 10:21 Uhr)

Quelle: beepingcomputer.comQuelle: beepingcomputer.com

Nahezu jeder PC-Spieler kennt dieses Gefühl: Nach unzähligen Bildschirmtoden habt ihr endlich eine schwere Videospielpassage gemeistert, aber bevor ihr den nächsten Speicherpunkt erreicht, macht euch Windows mit einem Update - und dem obligatorischen Neustart des Computers - einen Strich durch die Rechnung. Damit soll zukünftig allerdings Schluss sein.

Wollt ihr einen Gaming-PC bauen, euch fehlen aber die Kenntnisse? Dann hilft euch der PC Building Simulator:

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 spendiert Microsoft dem Betriebssystem einen neuen Spielmodus. Dies geht aus einem Eintrag im Windows Blog hervor. Den Spielmodus könnt ihr in den Windows-Einstellungen fortan aktivieren. Mit dieser Funktion werden dann - sofern ihr gerade ein Spiel geöffnet habt - alle Windows-Updates und Benachrichtigungen diesbezüglich blockiert.

Habt ihr den Spielmodus aktiviert, kann sich das auch positiv auf die Spielleistung auswirken. Das Update soll nämlich dafür sorgen, dass FPS-Schwankungen geringer ausfallen. Ungewollte Updates während einer Spielesession sind damit nun jedenfalls endgültig Geschichte.

Was haltet ihr von dem neuen Spielmodus für Windows? War dieses Update eurer Meinung nach längst überfällig? Welche Ärgernisse musstet ihr durch ungewollte Updates bereits erleben? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

16 Probleme, die nur Gamer verstehen

Es gibt bestimmte Dinge in der Welt von Videospiel-Liebhabern, die gehörig stressen können. Ob lange La (...) mehr

Weitere News

* Werbung