Red Dead Redemption 2: Nützliches Feature bei deaktivierter Mini-Map

von Tom Lubowski (09. Oktober 2018)

Nur noch zweieinhalb Wochen, dann soll Rockstars lang erwartetes "Open World"-Spiel Red Dead Redemption 2 erscheinen. Via Twitter stellte der Entwickler nun ein weiteres Feature für das Westernepos vor.

Diese Features erwarten euch ebenfalls in Red Dead Redemption 2:

Laut dem Twitteraccount RDonlineNews sollen sich die Dialoge in Red Dead Redemption 2 automatisch anpassen, sobald ihr die Mini-Map deaktiviert. Um die Orientierung ohne Karte nicht zu verlieren, sollt ihr dann von den NPCs stattdessen Wegbeschreibungen und Ortsangaben bekommen, welche euch weiterhelfen sollen:

"INFO: Wenn ihr die Mini-Map deaktiviert, werden sich die Dialoge mit den NPCs verändern - diese beschreiben euch dann den Weg und die Ortsangaben."

Ob die Wegbeschreibungen ausreichen werden, um sich im virtuellen Wilden Westen zurecht zu finden, bleibt abzuwarten. Schließlich erwartet euch in Red Dead Redemption 2 aller Voraussicht nach eine riesige Spielwelt. Erscheinen soll das Spiel am 26. Oktober 2018 für PS4 und Xbox One. PC-Zocker müssen indes weiter auf eine Veröffentlichung hoffen.

Was haltet ihr von dem neuen Feature? Werdet ihr euch in Red Dead Redemption 2 einmal ohne Mini-Map versuchen? Erinnert euch das Feature auch stark an den Erkundungsmodus in Assassin's Creed Odyssey? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Tags: Open World  

News gehört zu diesen Spielen

Red Dead Redemption 2
Dieses Spiel wurde von einer 7-Jährigen mitentwickelt

Krasse Karriere: Dieses Spiel wurde von einer 7-Jährigen mitentwickelt

Battle Princess Madelyn wird ab dem 6. Dezember auf Steam für euch erhältlich sein. Der Plattformer wurde von (...) mehr

Weitere News

* gesponsorter Link