Wild West Online

Wild West Online: Entwickler haben kein Geld mehr - Relaunch unter neuem Namen

von Marvin Fuhrmann (Sonntag, 28.10.2018 - 11:15 Uhr)

Wild West Online ist offiziell gescheitert. Die Entwickler haben auf ihrer Seite bekanntgegeben, dass das Studio hinter dem Projekt pleite ist und schon seit Monaten seine eigenen Mitarbeiter nicht mehr bezahlen kann. Spieler haben jedoch erst einmal nichts zu befürchten. Denn ein Reboot steht im Raum. Unter dem Namen "Frontier" soll Wild West Online zu neuer Größe aufleben. Zusätzlich dazu ist ein separater Battle Royale-Modus mit dem Namen "Magnificent 5" geplant.

So cool hätte Wild West Online einmal werden sollen:

Dieser soll dann insgesamt 20 Spieler mit fünf Spielern pro Team auf eine Map werfen. Am Ende steht wie immer nur ein Gewinner. Die Monetarisierung soll ähnlich wie bei anderen Genre-Kollegen über Battle Pass und Mikrotransaktionen erfolgen. Doch noch gibt es ein paar Zweifel, ob der Relaunch von Wild West Online wirkliche Verbesserungen für das Spiel bringt.

Denn die Firma, die nun übernimmt, gehört Sergey Titov. Ein Bekannter in der Spieleszene, wenn es um gescheiterte Projekte geht. Aus seinem Hause stammen unter anderem Titel Infestation: Survivor Stories, das vor seinem Relaunch The War Z hieß und massenweise Spieler enttäuscht hat. Und auch dieser Neustart hat keine Verbesserungen gebracht, wie die Steam-Seite des Spiels und die Bewertungen der Spieler beweisen.

  1. Startseite
  2. News
  3. Wild West Online: Entwickler haben kein Geld mehr - Relaunch unter neuem Namen
700 Teams kämpfen um das große Geld – Wir sind live dabei

Die "Call of Addicts"-Community startet ihr großes Sommer-Turnier in CoD: Warzone – und wir sind liv (...) mehr

Weitere News

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website