RDR2-Leak: Spielemagazin zahlt 1 Million Pfund

von René Wiesenthal (Freitag, 02.11.2018 - 11:29 Uhr)

Das englischsprachige Videospielmagazin Trusted Reviews bezahlt 1 Million Pfund als Wiedergutmachung für einen Artikel. Es hatte darin vertrauliche Informationen über Red Dead Redemption 2 veröffentlicht.

Kein Leak, aber ein nützlicher Glitch:

Der besagte Artikel wurde am 6. Februar 2018 veröffentlicht und enthielt Informationen über das Spiel, die aus einem vertraulichen Dokument entnommen wurden, welches zuvor geleakt war. Mittlerweile ist er unter der URL nicht mehr abrufbar. An seiner Stelle befindet sich nun eine Entschuldigung des Magazins:

Wir haben einen Artikel veröffentlicht, dessen Quelle ein vertrauliches Dokument von Rockstar Games war. Wir hätten wissen sollen, dass es sich um eine vertrauliche Unterlage handelte und den Artikel nicht veröffentlichen sollen. Wir entschuldigen uns uneingeschränkt bei Take-Two Games und versprechen, so etwas nicht zu wiederholen. Wir haben uns ebenfalls geeinigt, über 1 Million Pfund an von Take-Two ausgewählte wohltätige Organisationen zu spenden.

Nach Informationen von Variety, die bei Rockstar Games und auch Trusted Reviews um Auskunft baten, kann derzeit nicht mit Gewissheit gesagt werden, ob durch den Artikel tatsächlich Rechte verletzt wurden. Somit ist der genaue Grund für diese ungewöhnliche Einigung nicht bekannt.

Jedoch erhielt das Magazin bereits vor der Anfrage ein Statement seitens Take-Two, das sich auf die Entschuldigung von Trusted Reviews bezieht. Darin heißt es:

Take-Two nimmt Sicherheit ernst und leitet rechtliche Schritte ein, wenn Personen oder Publikationen vertrauliche Informationen veröffentlichen. […] Rockstar Games hat den American Indian College Fund, das American Prairie Reserve und das First Nations Development Institute als Spendenempfänger gewählt.

Ob hier gegen Rechtsverletzungen vorgegangen wurde oder aber andere Gründe, die die Beziehung zwischen Presse und Publisher betreffen, Auslöser waren, bleibt offen. Wenn am Ende wohltätige Organisationen profitieren, ist das aber der bestmögliche Ausgang, findet ihr nicht auch? Schreibt es uns in die Kommentare!

Tags: Politik  

News gehört zu diesen Spielen
Uhrzeit für Vorbestellungsstart endlich bekannt

Microsoft hat auf das Vorbestellungschaos bei Sonys "Next Gen"-Konsole reagiert und die genaue Uhrze (...) mehr

Weitere News