Diablo 4: Entwicklungsarbeiten im Gange, aber offenbar turbulent

von René Wiesenthal (06. November 2018)

Diablo 4 wurde wohl aus guten Gründen noch nicht auf der diesjährigen Blizzcon vorgestellt. Wie Insider-Quellen berichten, gibt es drastische Veränderungen während der Entwicklungsarbeiten.

Dieses Spiel ist der Aufreger der Stunde: Diablo - Immortal

Nachdem Blizzard auf der hauseigenen Blizzcon das Mobile-Spiel Diablo – Immortal ankündigte, wurden nicht nur viele negative Stimmen auf der Messe und im Netz laut. Es stellte sich auch ein weiteres Mal die Frage nach einer Fortsetzung der Hauptreihe. Blizzard gab unlängst bekannt, dass an mehreren Projekten der Diablo-Marke gearbeitet wird, handfeste Informationen zu Diablo 4 gibt es bis dato aber kaum.

Nun ist beim englischsprachigen Spielemagazin Kotaku eine Meldung aufgetaucht, die ursprünglich behauptete, Diablo 4 sollte eigentlich auf der Blizzcon angekündigt werden. Berufen hat sich Kotaku dabei auf Insider, die Blizzard nahestehen würden. Diese wollen wissen, dass ein Video erstellt wurde, in dem ein neues Diablo-Projekt vorgestellt wird – es sei allerdings von der Messe zurückgezogen worden.

Blizzard dementierte dies jedoch in einer Stellungnahme, wie Kotaku später in der Meldung ergänzt:

Erstmal wollen wir klarstellen, dass wir unserer Community zuhören. Wir kommentieren Gerüchte und Spekulationen in der Regel nicht, aber wir können sagen, dass wir keine Ankündigungen von der diesjährigen Messe zurückgezogen haben oder Pläne für weitere Ankündigungen offen sind. Wir setzen in verschiedenen Teams die Arbeiten an mehreren Diablo-Projekten fort, die noch nicht angekündigt sind. Und wir freuen uns darauf, sie anzukündigen, wenn die Zeit dafür reif ist.

Was Kotaku an gesicherten Informationen beibehält, ist dass Diablo 4 seit einiger Zeit in Entwicklung sei. Wie einer der Insider gegenüber dem Magazin mitteilt, sei das Spiel im Laufe seiner Entstehung über die letzten vier Jahre hinweg drastisch verändert worden und könnte weiteren Veränderungen unterzogen werden. Das habe damit zu tun, dass es schon mindestens zwei verschiedene Versionen des Spiels gegeben habe, die unter der Führung unterschiedlicher Directors entstanden seien.

Glaubt man den Insidern, zu denen Kotaku Kontakt hat, könnte die Entwicklung von Diablo 4 recht holprig von statten gehen. Erinnerungen an den Entstehungsprozess von beispielsweise Mass Effect – Andromeda werden wach. Was meint ihr, können wir in naher Zukunft mit einer Ankündigung rechnen?

Tags: Rumor   Update  

News gehört zu diesen Spielen

Diablo 3

Diablo-Serie



Diablo-Serie anzeigen

Neuer Verkaufsmeilenstein und kostenloser DLC

Dead Cells: Neuer Verkaufsmeilenstein und kostenloser DLC

Knallende Sektkorken bei Motion Twin: Dead Cells hat sich mittlerweile über zwei Millionen Mal verkauft. Zude (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Diablo 3

smitty2211
82

Diablo: Mehrspieler-Schlachterei

von smitty2211 (20)

Alle Meinungen

* Werbung